• Von: hardy rupp
  • An: Bundestag, Bundesrat
  • Region: Bundesrepublik
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 14 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Das Übel an der Wurzel packen - ZDF ganz abschalten

-

da die autorin der petition "lanz raus aus meinen rundfunkgebühren" ihre petition vorzeitig abgebrochen und damit zb. das erreichen der viertelmillion zb. als symbolischen wert verhinderte (sie wurde ja weiterhin geradezu minütlich weiter gezeichnet) und um den vorwurf einer "menschenjagd", die wie wir von herrn joffe ind er "zeit" erfahren durften, an die judenverfolgung im dritten reich erinnert, halte ich es für angebracht, die debatte auf die füsse zu stellen:

schalten wir das zdf doch lieber gleich ganz ab. die gelder, die dieser sender bislang in unserem namen und auf unsere kosten verjubelte, sollten den kanälen zugute kommen, die sich um den gesetzlch zurecht existierenden bildungsauftrag kümmern, also arte, phoenx, zdfkultur und zdfInfo.

Begründung:

das zdf existiert nur, weil adenauer einmal die idee hatte, etwas dem "linksfunk" - das war damals die ard - entgegen zu setzen und so auf die idee eines "regierungssenders" kam. diese idee konnte noch rechtzeitig in der von ihm geplanten form gestoppt werden - einen "regierungssender" haben wir trotzdem, jetzt eben ZDF genannt.

dabei besteht eigentlich angesichts der vielzahl öffentlicher und vor allem regional betriebenen - und damit unserer verfasstheit als bund vieler länder entsprechend - öffentlicher sog. "dritter" programme, kein bedarf für einen zweiten großen sender neben der ARD.

ich plädiere also dafür, daß ZDF entweder abzuschaffen oder es zu einem seiner eigenen spartenkanäle zu reduzieren.

um nicht falsch verstanden zu werden: ich bin ein entschiedener anhänger des ÖR. ich bin auch nicht hier angetreten, um die rundfunkgebührn zu bekämpfen - die ich gerne zahle, weil ich an den bildungsauftrag des ÖR glaube und bitte alle, die von neidhammelei gegen zielgruppen wie etwa menschen im alter oder sportenthusiasten ihre eigenen bedürfnisse vernachlässigt fühlen, von der unterzeichnung dieser petition abzusehen.

gründet bitte eure eigene, ich bin nicht an eurem gejammere interessiert.

der ÖR hat einen bildungs- und einen unterhaltungsauftrag, ich bin nur eine einzelne person, die die bedürfnisse derer respektiert, die in krankenhäusern und altenheimen etwa liegen und für die die ÖR sender sozusagen ihre letzte nabelschnur zu "unserem" leben bilden, respektiert. ich bin eine minderheit, weiß und akzeptiere dies.

aber ich habe kein verständnis mehr dafür, daß weiterhin unsummen von zwei großen sendern für unterhaltung a la "wetten daß ..." ausgegeben werden, hierfür reicht einerseits ein sender und es stellt sich andererseits auch die frage, ob diese themen nicht in digitale für alle zugänge spartenkanäle ausgelagert werden sollten, damit sich die hauptkanäle des ÖR wieder entschieden dem widmen, wofür sie einmal gegründet wurden: diesem land zu einer gemeinsam verbindlichen bildung zu verhelfen.

sollte ihre wut auf die zustände, wie wir sie gerade erleben, also groß genug sein, eine zweite - weniger ad hominem gerichtete - petition zu unterzeichnen, bitte ich um ihre unterschrift, die sie gerne auch ohne öffentliche nennung ihres namens hier leisten können.

ich bitte darum, nicht von den "leidmedien" dieses landes belästigt zu werden.

sie sind nur die büttel der mächtigen und haben in den letzten wochen bewiesen, wie nutzlos sie für den demokratischen prozess sein können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

seiwerath, 01.02.2014 (aktiv bis 31.03.2014)


Neuigkeiten

rechtschreibekorrekturen Neuer Titel: Das Übel an der Wurzel packen:- packen - ZDF ganz abschalten Neue Begründung: das ezdf zdf existiert nur, weil adenauer einmal die idee hatte, etwas dem "linksfunk" - das war damals die ard - entgegen zu setzen und ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: klasse idee! jetzt aber los! attacke! macht sie alle alle! macht kaputt, was euch kaputt macht! oder war das jetzt doch eher contra?

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink