Nachdem am 10. Mai der Neuen Westfälischen und dem Westfalen-Blatt zu entnehmen war, dass eine politische Mehrheit im Rat der Stadt Bielefeld von SPD, CDU und Grünen gegen eine Verlängerung des am 31.12.2019 auslaufenden Vertrages von Kunsthallenleiter Dr. Friedrich Meschede stimmen wird, haben zahlreiche Leserbriefschreiber in beiden Zeitungen ihrer Verwunderung, ihrer Bestürzung und sogar ihrem Ärger Luft gemacht.

Wir unterstützen die dort formulierte Erwartung, dass diese Entscheidung der Fraktionen schleunigst rückgängig gemacht werden sollte und fordern Sie auf, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sich dafür einzusetzen, den Vertrag mit Friedrich Meschede zu verlängern und damit einen geregelten Übergang nach seiner Pensionierung zu ermöglichen.

Begründung

  • Friedrich Meschede ist unzweifelhaft ein ausgezeichneter Kenner vor allem der zeitgenössischen nationalen und internationalen Kunst. Er ist national und international bestens vernetzt und ein leidenschaftlicher Vermittler der Kunst. Er hat trotz geringer finanzieller Mittel innovative und erstklassige Ausstellungen mit überregionaler Ausstrahlung in Bielefeld realisiert und er hat großen Anteil an der Erweiterung der Sammlung der Kunsthalle. Seinen Vertrag kurz vor Erreichen des Rentenalterns nicht zu verlängern wird seinen Verdiensten in keiner Weise gerecht. Gute Leute hält man!

  • Die Kunsthalle braucht im Jubiläumsjahr und im Vorfeld der anstehenden Sanierung einen Leiter, der mit Enthusiasmus vorangeht und mit Sensibilität und Erfahrung gestaltet. Friedrich Meschede ist hierfür die richtige Person.

  • Die Stadt Bielefeld sollte die Freiheit qualitätvoller Kunst fördern und sich nicht mit Provinzialität und Populismus begnügen.

  • Die stillose Form der Kommunikation durch Politik und Presse hat der Kunsthalle und ihrem Team schon jetzt geschadet, dieser Schaden muss schleunigst eingedämmt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Günter Küppers aus Bielefeld
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

die entscheidung gegen eine vertragsverlängerung von herrn dr.meschede zeigt, dass sich die entsprechenden politiker keine der ausgezeichneten ausstellungen wirklich angesehen haben und den weit über bielefeld hinausreichenden ruf, den die kunsthalle bielefeld seit meschedes leitung geniesst, bisher nicht wahrgenommen haben. einer verlängerung seines vertrages ist unbedingt zuzustimmen, im sinne der stadt bielefeld, der leistung meschedes für die kunsthalle, vorallem aber auch im sinne eines zukünftigen nachfolgers.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.