• Von: Bernhard Klier (Tierrettungen Baden Württemberg) mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 54 Tage verbleibend
  • 1.876 Unterstützer
    1.782 in Deutschland
    1% erreicht von
    120.000  für Quorum  (?)

Deutschlandweite Kastrationspflicht für Katzen

-

Wir von der Tierrettung Odenwald Hohenlohe e.V. sehen täglich dieses Katzenelend. Inzuchtbabys ohne Ende, Katzen die wild überall auftauchen, ob mitten im Ort oder auf einem Gehöft. Ausgesetzte Katzen die sich wild vermehren weil unkastriert. Jede Organisation, jeder Verein, jede Gemeine (wenn sie ehrlich ist) hat das Problem der unkastrierten Katzen und Kater. Jedes Tierheim ist voll und lehnt stellenweise Fundkatzen ab. Tränende Augen von Katzenschnupfen, Katzenaids und voll mit Ungeziefer. Zecken ohne Ende und halb abgemager gibt es ohne Ende. Irgend etwas muss passieren sonst gibt es in Deutschland bald, wie in der Türkei, Tötungslager für Katzen. Erst dachten wir das Aufklärung hilft und starteten Aktionen und Infostände. Dann Kastrationsprogramme mit viel Geld von Spendern. Aber all das brachte kaum etwas. Landwirte und sozialschwache haben oder wollen das Geld nicht ausgeben. Wir werden dann gerufen wenn es überhand nimmt und schon stellenweise die Kadaver herum liegen. Deshalb unser AUFRUF -KASTRATIONSPFLICHT für alle Katzen die nicht für die Zucht vorgesehen werden! Bitte helfen Sie mit und unterzeichnen hier Online! Helfen Sie dieses Elend zu durchbrechen und zu beenden!

Ihr Bernhard Klier
1. Vorsitzender der Tierrettung Odenwald Hohenlohe e.V.

Begründung:

Das Elend der Katzen in Deutschland muss ein Ende haben.
Es kann nicht sein das nur ein paar Verantwortungsvolle ihre Katzen kastrieren lassen und andere sparen sich das Geld. Inzucht und Krankheiten ist die Folge. Genauso die unkontrollierte Vermehrung der wilden Katzen die voll Ungeziefer sind und Katzenaids und Katzenseuche haben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Möckmühl, 25.07.2016 (aktiv bis 24.01.2017)


Neuigkeiten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Natürlich verstehe ich die Gründe für diese Petition. Doch wenn man sich ein Mal auf dem Land umsieht... Kauft sich der Landwird in Zukunft seine Katzen beim Züchter??? Vielleicht sollte man eher einschränken. Nicht mehr als zwei "Zuchttiere" zulassen, ...


Warum Unterstützer unterschreiben

Um das leid der zu mindern.

Um die Vermehrung ein zu dämmen

Um unkontrollirte vermehrung zu reduzieren, hauptsächlich auf dem Land!

Um das Katzenleiden zu reduzieren.

Zu viel Leid, Elend und unkontrollirte vermehrung, Inzucht, Krankheiten bei den Katzen auf dem Land, Bauernhöfe.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Karl-René Koch Birkenau vor 4 Std.
  • Nicht öffentlich Lich vor 8 Std.
  • Nicht öffentlich Neckartenzlingen vor 9 Std.
  • Dietmar Schächtele Neuenburg vor 11 Std.
  • Nicht öffentlich Buchen vor 21 Std.
  • Susi Kellet Monheim vor 23 Std.
  • Nicht öffentlich Walldürn vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Erkrath vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Sulzbach vor 6 Tagen
  • Klaus A. Wattenbek vor 6 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Kurzlink