Animal rights

Deutschlandweite Kastrationspflicht für Katzen

Petitioner not public
Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
1.948 Supporters 1.853 in Deutschland
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2016
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Wir von der Tierrettung Odenwald Hohenlohe e.V. sehen täglich dieses Katzenelend. Inzuchtbabys ohne Ende, Katzen die wild überall auftauchen, ob mitten im Ort oder auf einem Gehöft. Ausgesetzte Katzen die sich wild vermehren weil unkastriert. Jede Organisation, jeder Verein, jede Gemeine (wenn sie ehrlich ist) hat das Problem der unkastrierten Katzen und Kater. Jedes Tierheim ist voll und lehnt stellenweise Fundkatzen ab. Tränende Augen von Katzenschnupfen, Katzenaids und voll mit Ungeziefer. Zecken ohne Ende und halb abgemager gibt es ohne Ende. Irgend etwas muss passieren sonst gibt es in Deutschland bald, wie in der Türkei, Tötungslager für Katzen. Erst dachten wir das Aufklärung hilft und starteten Aktionen und Infostände. Dann Kastrationsprogramme mit viel Geld von Spendern. Aber all das brachte kaum etwas. Landwirte und sozialschwache haben oder wollen das Geld nicht ausgeben. Wir werden dann gerufen wenn es überhand nimmt und schon stellenweise die Kadaver herum liegen. Deshalb unser AUFRUF -KASTRATIONSPFLICHT für alle Katzen die nicht für die Zucht vorgesehen werden! Bitte helfen Sie mit und unterzeichnen hier Online! Helfen Sie dieses Elend zu durchbrechen und zu beenden!

Ihr Bernhard Klier 1. Vorsitzender der Tierrettung Odenwald Hohenlohe e.V.

Reason

Das Elend der Katzen in Deutschland muss ein Ende haben. Es kann nicht sein das nur ein paar Verantwortungsvolle ihre Katzen kastrieren lassen und andere sparen sich das Geld. Inzucht und Krankheiten ist die Folge. Genauso die unkontrollierte Vermehrung der wilden Katzen die voll Ungeziefer sind und Katzenaids und Katzenseuche haben.

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Kennzeichnung nach Kastration- dann sieht der Tierarzt direkt, ob das Tier kastriert ist oder nicht. Und Abgabe von Katzen am Besten nur noch ab der 16. Woche, bereits kastriert. Die Katzenpopulation wird sicher durch schwarze Schafe unter den Menschen und durch Zuwanderug von Katzen aufrecht erhalten werden. Streunende Katzen leiden und die Kommunen und Tierschutzvereine werden deren nicht Herr!

1. Der Zweck gut das Mittel falsch. Kastration ist hingegen der Sterilisation eine Genitalverstümmelung die die Tiere nicht nur unfruchtbar macht sondern auch in den natürlichen Hormonhaushalt eingreift und ihnen ihren natürlichen Trieb nimmt. Sorry, der Mensch hat die Sexualität nicht erfunden. 2. Jede Kätzin sollte zwecks Fortpflanzungskontrolle sterilsiert sein. Straßenkätzinnen sowieso. Aber eine Pflicht halte ich für übertrieben. Dann gibt es bald keine EKH mehr. Spielt nur den Rassenkatzenzüchtern in die Hände.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now