Region: Seevetal
Family

Die DRK-Kita Bullenhausen braucht Personal! Unsere Kinder brauchen verbindliche Betreuungszeiten!

Petition is directed to
Deutsches Rotes Kreuz Landkreis Harburg
587 Supporters
Collection finished
  1. Launched December 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Liebe Eltern der in der DRK-Kita Bullenhausen zu betreuenden Kinder, liebe Leser,

am Donnerstag, den 28.11.2019 erreichte uns Eltern die Hiobsbotschaft vom Träger DRK Landkreis Harburg, dass die DRK-Kita Bullenhausen ab sofort und bis auf weiteres nur noch Betreuungszeiten für unsere Kinder von 8 -14 Uhr anbietet. Hierfür ursächlich soll laut Träger ein seit längerem andauernder Fachkräftemangel sein.

Zwar wurde eine Notgruppe für die Betreuungszeiten bis 16 Uhr für insgesamt 30 Kinder angeboten, die bei den insgesamt 105 Kita-Kindern jedoch nicht ansatzweise den hohen Bedarf und die Nachfrage abdeckt!

Bei einem Großteil der betroffenen Eltern müssen beide Elternteile arbeiten. Viele von uns können die Lebenshaltungskosten oder Immobilienfinanzierungen nur durch zwei Gehälter abdecken.

Viele von uns können nicht auf Verwandte oder Bekannte zurückgreifen, die uns auf Dauer dabei helfen, auf alternativen Wegen die fehlenden Betreuungszeiten auszugleichen, damit wir unserem existenzsichernden Beruf nachgehen können.

Paradoxerweise ist die Erwerbstätigkeit beider Eltern als Aufnahmebedingung des Kindes in die Krippe der DRK-Kita Bullenhausen Pflicht und muss in Form eines Arbeitsnachweises erbracht werden.

Die dauerhafte Einschränkung der Öffnungszeiten gefährdet somit unsere Berufe und unsere wirtschaftliche Existenz!

Wir sind dringend auf die verbindliche Betreuungszeit von 8 - 16 Uhr angewiesen!

Zusätzlich hat sich in den letzten Jahren in der DRK-Kita Bullenhausen eine ungewöhnlich hohe Personalfluktuation entwickelt. Es ist zur Normalität geworden, dass unsere Kinder innerhalb von drei Jahren von der Krippe bis zur Brückengruppe bis zu elf Erzieherwechsel erleben und verarbeiten müssen. Unsere Kinder leiden sehr darunter.

Sie leiden daran, dass das Fachpersonal aufgrund von Personalmangel zu wenig Zeit hat, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung pädagogisch sinnvoll und kontinuierlich zu unterstützen. Es mangelt an Zeit und Zuwendung bei der Unterstützung zur Klärung ihrer Weltanschauung, bei der Entwicklung ihrer Selbstständigkeit, bei der Lösung von Konflikten, der Berücksichtigung ihrer Wünsche im Sinne der Partizipation. Sie leiden an sich wiederholenden Beziehungsabbrüchen ihrer Bezugsbetreuer. Kinder stecken Beziehungsabbrüche nicht unreflektiert weg. Im Gegenteil, nicht pädagogisch aufgefangene sich wiederholende Beziehungsabbrüche verunsichern und verstören Kinder. Sie sind schlichtweg schädlich. Das verbliebene Personal leidet trotz täglich hohen Engagements ebenfalls unter der unhaltbaren Situation. Durch die mittlerweile permanente personelle Unterdeckung sind sie verstärkt extremen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Darunter leidet die Qualität der Arbeit, darunter leiden wiederum unsere Kinder.

Wir fordern vom DRK Landkreis Harburg:

  • die Kita-Betreuung im vollen, ursprünglich betreuungsvertraglich vereinbarten Umfang von 8 -16 Uhr

Wir fordern vom DRK Landkreis Harburg:

einen persönlichen konstruktiven Austausch zwischen Vertretern der Eltern der in der DRK-Kita Bullenhausen betreuten Kinder und den DRK-Verantwortlichen Frau Dibbern, Frau Krumm Herrn Grewe und Frau Eichner-Orb

  • um die Gründe für den seit längerem bestehenden Fachkräftemangel zu analysieren
  • um zu besprechen, was das DRK bislang unternommen hat, um pädagogisches Personal anzuwerben
  • um Wege aus der Betreuungskrise zu erörtern, um den nicht haltbaren und inakzeptablen Zustand der „Halbtags-Kita“ schnellstmöglich beenden zu können.

Reason

Missstände in der Personalpolitik von Einrichtungen, die einen großen Einfluss auf das Wohl unsere Kinder haben, können nicht einfach hingenommen werden. Von niemandem.

Bitte schließt Euch uns an und unterstützt uns, indem ihr diese Petition unterschreibt und weiterverbreitet!

Thank you for your support, Marja Dittmers from Seevetal
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international