region: Magdeburg
Traffic & transportation

Die Mauer muss Weg. Wir wollen keine Mauer in Buckau!

Petition is directed to
OB der Landeshauptstadt von Magdeburg & Stadtrat
248 Supporters 222 in Magdeburg
Collection finished
  1. Launched March 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

In Magdeburg Buckau wurde am 26.3.2019 in der Coquistraße / Klosterbergestraße eine Mauer gebaut um den Autoverkehr wiederrum umzuleiten bis Ende 2019. In einem Stadtteil, der massive Verkehrsprobleme hat, das kann nicht sein. Wir bitten Sie, es noch mal zu überdenken.

Wir bitten Sie, diese Mauer wieder abzubauen in der Coquistraße / Klosterbergestraße, da es andere Möglichkeiten gibt den Verkehr aus dem Buckauer Straßenbereich umzuleiten beziehungsweise einzuschränken.

Reason

Schildbürgerstreich

Seit 26. März hat die Stadt nun doch entgegen den berechtigten Einwänden der Bewohner und Gewerbetreibenden in Buckau den einzigen Verbindungsweg stadteinwärts durch eine "Mauer" geschlossen. Diese Entscheidung ist an Inkompetenz und Frechheit nicht zu überbieten. Bei einer fachkompetenten Planung der Bauarbeiten wäre man sicherlich zu dem Ergebnis gekommen, dass man nicht überall gleichzeitig mit dem Bau anfangen kann um eine Möglichkeit zu bieten, aus dem Stadtteil ohne kilometerweise Umleitungen in in die entgegengesetzte Richtung herauszukommen, nur um dort in den nächsten Stau zu geraten.

Es gibt viele Bewohner, die, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen, jetzt einen Umweg über Fermersleben machen müssen. Als Grund wird hier "Schleichverkehr" angegeben. Ist diesen Leuten jemals in den Kopf gekommen, dass dies vielleicht einfach nur Bewohner aus Buckau selbst sind, die auch kein Umleitungsschild missachtet haben? Selbst wenn dies ein Schleichverkehr wäre, so kommt man als Buckauer über diesen Weg deutlich schneller in die Innenstadt. Ich empfehle den Beamten der Sperrkommission mal die Umleitung über den Schanzenweg zum Berufsverkehr abzufahren. Spätestens dort im Schanzenweg stehen sie dann im nächsten Stau oder kommen nur im Schrittverkehr voran.

Desweitern kann ich auch bestätigen, dass der Verweis von M. H. in einem der vorangegangenen Artikel völlig korrekt ist. Sie verweist darauf, dass „sich die Verkehrssituation in den vergangenen Tagen deutlich entspannt hat. Warum also am Mauerbau festhalten?"

Text von U. G., Bürger aus Magdeburg Buckau.

Thank you for your support, Marcel Guderjahn from Magdeburg
Question to the initiator

News

pro

Rettungskräften wird der Weg versperrt, dies ist nicht hin­nehm­bar!

contra

Bin selber Anwohner und finde die Mauer sehr gut für Buckau. Tag und Nacht keine Raser mehr!! Endlich etwas mehr Sicherheit für Buckaus Kinder und man kann Nachts auch mal durchschlafen. Der Umweg über die Dodendorfer ist nur ein knapper Km . Besser die Staus auf der Umleitung als bei uns in der Straße ( auf der Umleitung gibts übrigens auch mehrere Schleichwege, welche die Fahrt in die Stadt nur 5 Minuten länger machen). Der Verkehr hat sich nicht von selbst beruhigt , sondern durch die Mauer ! Vorher hat es über eine halbe Stunde gedauert um von de Coquistr. in die Innenstadt zu kommen.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now