openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: 3-spurigen Ausbau der Oskar-Jäger-Str verhindern! Alternative mit Radfahrschutzstreifen unterstützen 3-spurigen Ausbau der Oskar-Jäger-Str verhindern! Alternative mit Radfahrschutzstreifen unterstützen
  • Von: Roland Löwe mehr
  • An: Amt für Straßen- und Verkehrstechnik der ...
  • Region: Stadt Köln
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 208 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

3-spurigen Ausbau der Oskar-Jäger-Str verhindern! Alternative mit Radfahrschutzstreifen unterstützen

-

Seit einigen Jahren zeichnet sich das Teilstück der Oskar-Jäger-Straße zwischen Melatengürtel und der Aachener Straße durch fehlende Radwege, einen beengten Fußweg entlang der Friedhofsmauer und einem gegenüberliegenden Fußweg mit unebenen Gehwegplatten, unbefestigter Schotterpiste und notdürftigen Teerstreifen aus.

Zudem stellt die Kombination aus Bezirksrathaus, großer Wohnanlage und erhöhten Verkehrsaufkommen durch unterschiedlichste Verkehrsteilnehmer einen besonderen Gefahrenschwerpunkt dar.

Zu begrüßen ist, dass sich das Amt für Straßen- und Verkehrstechnik der Stadt Köln nach vielen Jahren dazu veranlasst sieht, eine Umgestaltung dieses Teilstückes vorzunehmen. Leider ist anhand der kürzlich kommunizierten Planung davon auszugehen, dass ein dreispuriger Ausbau der Straße vorgesehen ist, der für zahlreiche Verkehrsteilnehmer wesentliche Nachteile mit sich bringen wird.

Diesen dreispurigen Ausbau gilt es zu verhindern und sich gleichzeitig für ein zeitgemäßes Alternativkonzept einzusetzen!

Begründung:

Die Folgen für das vorgesehene Sanierungskonzept mit einem dreispurigen Ausbau wie mehr Verkehr, größere Luftverschmutzung, höhere Geschwindigkeiten, zu enge Park-, Radfahrschutz und Fahrstreifen sowie Gehwege sind absehbar und nicht zeitgemäß.

Insbesondere der Sicherheitslage für die „schwächeren“ Verkehrsteilnehmer auf diesem Teilstück der Oskar-Jäger-Straße wie z.B. Schulkinder, Fahrradfahrer und Fußgänger soll in dem geplanten Sanierungskonzept eine geringere Bedeutung zugemessen werden – dies entspricht nicht einem modernen Mobilitätskonzept in einer wachsenden Großstadt.

Eine effizientere, ökologischere und sichere Alternative für die Sanierung der Oskar-Jäger-Straße sollte folgende Maßnahmen beinhalten (siehe auch grafische Darstellung):

2 Gehwege (Breite je 2,20 m) notwendige Parkstreifen (Breite je 2,05 m) 2 Radfahrstreifen (Breite je 2,25 innen 1,75 m) 2 Fahrstreifen (Breite je 3,05 m) Tempobegrenzung (40 km/h)

Unterstützen Sie mit dieser Petition eine effiziente, ökologische und sichere Sanierungsalternative der Oskar-Jäger-Straße!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Köln, 10.08.2017 (aktiv bis 20.09.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Die Stadt erstickt bereits jetzt im Lärm und Dreck. Wir brauchen weniger Autoverkehr, nicht noch mehr.

CONTRA: 3-spuriger Ausbau notwendig!! Durch den weiteren Zuzug von 2-3 Millionen neuen Flüchtlingen nach Köln ist der Verkehr anders nicht zu bewältigen. Die hochmotivierten Neubürger vorrangig aus Somalia und Angola wollen schnell zur Arbeitsstelle kommen. Wie ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit