openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: E-Zigaretten Regulierung aus dem TPD2 entfernen E-Zigaretten Regulierung aus dem TPD2 entfernen
  • Von: Stefan Infanger mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verbraucherschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 2.041 Unterstützende
    1.872 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

E-Zigaretten Regulierung aus dem TPD2 entfernen

-

E-Zigaretten sollen aus der TPD2 Regulierung herausgenommen werden, da die nun gültige Regulierung der E-Zigaretten an der Wirklichkeit vorbeigehen und sowohl den E-Dampfern, als auch der Wirtschaft Schaden zufügt. E-Zigaretten sind ein wirksames Mittel, um vom potentiell tödlichen Rauchen weg zukommen mit einer viel weniger gefährlicheren Möglichkeit, Nikotin zu konsumieren. Diverse Studien belegen, dass der Dampf einer E-Zigarette bis zu 97% weniger schädlich ist, als der Rauch einer Zigarette und keine karzinogenen Substanzen beinhaltet.

Es ist richtig, dass es auch für E-Zigaretten Regulierungen gibt, sofern diese den Verbraucher schützen (Produktsicherheit, Deklarierung der Inhaltsstoffe, Verbot einer Abgabe an Minderjährige usw.) - es geht jedoch völlig an der Realität vorbei, E-Zigaretten den Tabakprodukten gleichzusetzen.

Vorallem die Limitierung der E-Liquids auf Behältnisse von maximal 10ml und mit einer maximalen Dosierung von 20mg Nikotin pro ml geht der Dampferwirklichkeit vorbei und kann für viele Firmen, gerade auch in Deutschland, das finanzielle Aus bedeuten.

Die Regulierung, die im TPD2 getroffen wurde, bedeutet für viele E-Zigarettenkonsumenten einen erheblichen finanzellen Nachteil, und verhindert vielleicht auch, dass jetzige Raucher auf die viel weniger schädlichen E-Zigaretten umsteigen können.

Begründung:

Da ich überzeugter E-Dampfer bin, und seit nun 2 Monate nicht mehr Rauche, und ich der E-Zigarette sehr viel verdanke - gerade im Gesundheitlichen, kann ich es nicht verstehen, dass sich Deutschland und die EU so schwer tun mit E-Zigaretten und den positiven Effekt, den diese auf die Gesundheit der Menschen haben nicht sehen, sondern im Gegenteil versuchen, E-Zigaretten zu Tode zu Regulieren. Vielleicht hilft diese Petition, der Regierung in Deutschland klar zu machen, dass sie nicht im Sinne ihrer Bürger handelt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Vöhringen, 10.04.2017 (aktiv bis 09.10.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Ich unterstütze die Petition, weil die E-Zigarette KEIN Tabakprodukt ist

PRO: Ich würde die Petition unterstützen, allerdings fehlt mir ein entscheidendes Argument: die Verhältnismäßigkeit. Während hier der Stoff Nikotin überreguliert wird, ein Stoff der in seinen Auswirkungen auf den Organismus ähnlich denen von Koffeein ist, ...

CONTRA: Ich würde sofort die Petition unterstützen. Sie ist meiner Ansicht nach inhaltlich korrekt und auf jeden Fall einen Versuch wert. Allerdings denke ich, dass eine Petition an das europäische Parlament gewisse Mindestanforderungen erfüllen sollte. Dazu ...

CONTRA: Dampfer sind von den Auswirkungen nur mittelbar betroffen, somit ist eine Petition unbegründet und wird folglich vom Europäischen Parlament abgelehnt werden. Ebenso ist eine Individualbeschwerde am EuGH nicht zulässig, da der nationale Rechtsweg erschöpft ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit