• Von: Inge Hümpfer mehr
  • An: NGOs Belgien/ belg.Parlament
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 31 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

EILT Belgier_innen sind gegen CETA unterstützen wir sie

-

Liebe Miteuropäer_innen,

CETA wird mit Einschränkungen zugelassen; Gabriel freute sich vorgestern sehr - ich sehr viel weniger. CETA wird uns allen (Konzerne ausgenommen) nicht nutzen, sondern schaden!

Aber Belgiens Regierung könnte diese vorläufige Zulassung noch stoppen. Die belgische Bevölkerung hat sie dazu heute aufgefordert. Leider kann die Vertretung des Volkes auch in diesem EU-Land die Meinung ihres Volkes einfach ignorieren.

Deshalb finde ich es notwendig, dass auch andere EU-Bürger_innen die Gelegenheit nutzen, um ebenfalls noch ganz schnell an die belgische Regierung zu appellieren, das Übel CETA zu verhindern. Wir müssen jede noch so kleine Gelegenheit nutzen, uns für UNSERE RECHTE einzusetzen. Nutzen wir diese Chance?

Begründung:

Wenn wir unsere belgischen Mitstreiter_innen sofort stärken, können wir die vorläufige Zulassung CETAs mit ihrer Hilfe doch noch aufhalten. Ich finde einen Versuch ist es auf jeden Fall wert in so einer wichtigen, uns alle betreffenden Angelegenheit. Bitte sprechen Sie darüber auch mit ihren Freunden, denn wir haben nur wenige Tage Zeit.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

10963, 14.10.2016 (aktiv bis 20.10.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Weil wir JEDE Gelegenheit nutzen müssen, Ceta u.a. zu verhindern!

PRO: Arbeitsplätze sind absolut kein Argument, wenn man an die 4. industrielle Revolution denkt , denn diese wird schon in den nächsten Jahren eine Beschäftigungskrise nie gekannten Ausmaßes zur Folge haben. Laut der ARD Dokumentation "Schichtwechsel" vom ...

CONTRA: Ceta schafft in einem Zeitraum von 10 Jahren 150 000 neue Arbeitsplätze in Deutschland.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink