openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Eine Anti-Kriegstafel für Freiburg Eine Anti-Kriegstafel für Freiburg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Gemeinderat der Stadt Freiburg
  • Region: Freiburg im Breisgau mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 199 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Eine Anti-Kriegstafel für Freiburg

-

Ich fordere den Freiburger Gemeinderat auf, an dem Ort an dem Rosa Luxemburg 1914 gegen den drohenden Weltkrieg gesprochen hat, eine Erinnerungstafel anzubringen. Die "Anti-Kriegstafel" soll warnende Worte der Antimilitaristin aus der Freiburger Rede enthalten und die historische Kundgebung vom 7. März 1914 würdigen.

Begründung:

In diesem Sommer jährt sich zum 100. Mal der Beginn des Ersten Weltkrieges, der von vielen Historikerinnen und Historikern als die "Urkatastrophe" des 20.Jahrhunderts bezeichnet wird. In der öffentlichen Rezeption des organisierten Massenmordes von 1914 bis 1918 wurde über Generationen vor allem die "Kriegsbegeisterung" infolge des sogenannten "Augusterlebnisses" herausgestrichen. Wenig erfahren wir über jene Menschen , die sich den Kriegsvorbereitungen in Massendemonstrationen und Kundgebungen entgegenstellten. In Freiburg gab es einen beeindruckenden Auftritt der Sozialistin Rosa Luxemburg, die im Stadtgarten vor 4000 Menschen, in eindringlichen Worten vor dem heraufziehenden Weltkrieg warnte und den deutschen Militarismus geißelte. Wenige Meter von der Stelle entfernt, an der Rosa Luxemburg gegen das staatlich verordnete Töten sprach, steht heute eine mit Eichenlaub bekrönte Säule, die weniger an Kriegstote der Weltkriege erinnert, als deren Opfer zu Helden stilisiert. Dem Kriegsdenkmal sollte im Stadtgarten eine Anti-Kriegstafel gegenüber gestellt werden. Kein weiteres Monument, keine aufragende Betonsäule- sondern die prophetischen Worte einer hellsichtigen Kriegsgegnerin. An dieser Stelle soll einmal nicht derer gedacht werden, die sich in ein sinnloses Schlachten führen ließen, sondern derer, die sich dem organisierten Massenmord entgegenstellten und laut "Nein" sagten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Freiburg, 09.03.2014 (aktiv bis 08.09.2014)


Neuigkeiten

Am Mittwoch 15. Juli 2015 um 19 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte mit Birgit Heidtke und Theodor Bergmann.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: es ist höXte zeit, den vielen kriegerdenkmälern etwas entgegen zu stellen ! wo sind die aktiven deserteure ?

CONTRA: Ich bin generell gegen Mahnmale/Tafeln/Denkmäler. Egal, was sie aussagen: Sie werden fast immer so wahrgenommen wie eben diese Helden-Gedenken-Denkmäler, nämlich gar nicht oder mit Ärger. Sie haben etwas Totes. Es gibt so viele Möglichkeiten mit lebendiger ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen