openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Einkommensteuer - Absenkung der Stromkosten für kinderreiche Familien (ab 2 Personen) Einkommensteuer - Absenkung der Stromkosten für kinderreiche Familien (ab 2 Personen)
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 14 Tage verbleibend
  • 25 Unterstützende
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum 

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.
Weiterleitung zum Unterschreiben auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags:

Übersetzen

Kurzlink

Einkommensteuer - Absenkung der Stromkosten für kinderreiche Familien (ab 2 Personen)

-

Der Deutsche Bundestag möge eine Absenkung der Stromkosten für kinderreiche (ab 2 Kindern) Familien beschließen.

Begründung:

In einem Haushalt mit einem Verbrauch von ca. 5000 kw/h Strom fallen Kosten in Höhe von gerundet 1200 € für Strom an. Ca. die Hälfte, Tendenz steigend, davon sind EEG-Umlage, Konzessionsabgabe, Stromsteuer und Umsatzsteuer.Diese Nebenkosten werden in keiner Wohngeldberechnung etc. angerechnet und entwickeln sich sehr schnell zu einer zusätzlichen Miete was gerade für kinderreiche Familien zu einer großen Belastung führt. In einem Haushalt ohne Kinder sind die Eheleute überwiegend beruflich unterwegs, wobei Familien mit Kindern ihre Zeit zu Hause verbringen. Dadurch steigt der Stromverbrauch und somit auch die Umlagen an den Staat. Das kann so nicht weiter gehen, dass der Staat daran verdient. Es ist an der Zeit, dass gerade Haushalte mit Kindern entlastet werden. Zu Recht liest man immer wieder, dass die Schere zwischen Arm und Reich immer größer wird.Die Ausgestaltung könnte folgendermaßen vorgenommen werden. Die Abgaben und Stromsteuern könnten als Werbungskosten" schon als Freibetrag im voraus beantragt und anschließend über die Lohnsteuerabrechnung abgerechnet werden. So sichert man gerade Familien, dass sie jeden Monat schon entlastet werden und nicht erst nach erfolgter Abrechnung.

03.03.2017 (aktiv bis 11.07.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument