• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 83 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Einkommensteuer - Berücksichtigung der Aufwendungen einer Person (ohne eigenes Einkommen) für ein Ehrenamt

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Fahrkosten für ein Ehrenamt (z. B. der Ehefrau) auch dann steuerlich geltend gemacht werden können, wenn die Ehefrau selbst kein Einkommen hat, die Eheleute aber gemeinsam veranlagt sind.

Begründung:

Es ist nicht verständlich, dass alle Steuern vom gemeinsamen Einkommen abgezogen werden, aber ein Steuerfreibetrag für die Kosten der Ehefrau (ohne eigenes Einkommen) nicht berücksichtigt wird.Das Ehrenamt wird häufig von Ehefrauen, die nach der Erziehungszeit nicht mehr in ihren Beruf zurück gingen, als Ausgleich betrieben.

01.02.2016 (aktiv bis 17.03.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink