Region: Germany
Migration

Ende der Seenotrettung "Sophia" aufheben

Petition is directed to
Bundeskanzlerin Dr.Merkel, Manfred Weber
155 Supporters 153 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched April 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Es ist unmenschlich, dem Ertrinken von Flüchtlingen im Mittelmeer vom Hubschrauber aus zuzusehen und die Seenotrettung zu verbieten, bzw. die Aufnahme der Flüchtlinge in den Häfen des europäischen Mittelmeers zu verhindern. Wo bleibt unser Mitgefühl? Wir reichen Europäer sind doch mitverantwortlich für die Armut und das Elend in Afrika! Wer von uns würde einem Menschen, der neben uns beim Schwimmen droht unterzugehen, nicht helfen, versuchen, ihm das Leben zu retten? Warum ist Europa nicht dazu in der Lage, sich bei Flüchtlingsfragen, der Verteilung von Flüchtlingen zu einigen? Und das in unserem christlichem Abendland?

Reason

Leben ist ein Menschenrecht! Vermögende Menschen tragen Verantwortung für die Armen. Frieden auf unserer Welt, den sich alle Menschen wünschen, ist nur mit Gerechtigkeit und fairer Verteilung der Ressourcen unserere Erde zu gewinnen.

Thank you for your support, Christina Dietz Dr.med. from Fürstenzell
Question to the initiator

News

  • Sehr viele Petitionen zur Seenotrettung von Flüchtlingen wurden gleichzeitig durchgeführt, so haben bei meiner Petition nur wenige mitgemacht. Schade...Aber allen herzlichen Dank, die unterschrieben haben. Die Integration der Flüchtlinge steht nun im Vordergrund!

Nicht damit aufhören. Dann aber bitte weiter schippern damit alle europäischen Länder etwas davon haben. An Italien, Spanien ect vorbei. Um Dänemark herum und in südliche Richtung weiter übers Meer "reisen". Ankunft in Polen. Da zeigt sich dann aus welchem Holz, Europa geschnitzt ist. Fürchterlich dass sich immer nur ein paar Länder verantwortlich zeigen wollen.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now