Region: Germany

Endlich aufhören! Den Krieg nicht mehr lernen!

Petitioner not public
Petition is directed to
EKD-Delegation in Busan
374 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2013
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Zu lange hat sich die christliche Kirche mit ihren Gliedern an an den Kriegen der Mächtigen beteiligt. Die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen vom 30. Oktober bis 8. November 2013 in Busan/Süd-Korea kann mit der Forderung: "Den Krieg nicht mehr lernen!"die Fessel zerreißen, welche die Kirchen an die Institution des Militärs bindet. Die Delegation aus Deutschland kann diese Forderung in die Weltversammlung einbringen. Sie wird gehört werden, denn von Deutschland sind zwei Weltkriege ausgegangen. Den Krieg nicht mehr lernen! - das ist die Weisung Gottes durch den Mund der Propheten Jesaja und Micha.

Reason

Die EKD-Delegation in Busan braucht für die Forderung: Den Krieg nicht mehr lernen Unterstützung von allen Kirchengemeinden in Deutschland und anderen Ländern, von den Nichtregierungsorganisationen innerhalb und außerhalb der Kirchen, von allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung, für Freiheit und Menschenrechte einsetzen, Alle Unterschriften werden auch der Stärkung der christlichen und der säkularen Friedensbewegugn dienen.

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Neuigkeiten: Die Petition wird fortgesetzt Juni 2014 mit dem Memorandum 2014

    außerdem habe ich mit derselben Intention den Blog "Den Krieg nicht mehr lernen eingeerichtet

    Werner Dierlamm

  • Die Petition wird fortgesetzt Juni 2014
    Memorandum
    Gegen die Militarisierung der Welt auch durch Waffenexport aus Europa
    Als Glieder der christlichen Kirche auf Erden und Bürgerinnen/Bürger der Europäischen Union geben wir folgende Erklärung ab:
    Während die große Schuld der Kirchen und ihrer Theologie am Hass gegen die Juden bis hin zur systematischen Judenvernichtung immer mehr bewusst geworden ist, ist die offizielle Aufarbeitung der unsäglichen Verflechtung der Kirche Christi in die kriegerische Gewalt seit Kaiser Konstantin bisher ausgeblieben.
    Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung heute Kriege verurteilt, geht die Vorbereitung auf den Krieg in allen Nationen ungebremst weiter: Immer neue und gefährlichere Waffen werden produziert... further

Insofern ist Ihre Forderung nicht ausreichend, nicht klar genug formuliert, eigentlich zu vorsichtig. Sie könnte z.B. heißen: Keine Arbeitskraft für das Töten. Es geht nicht nur um das (zukunftige) Nichtlernen vom Krieg durch junge Menschen (irgendwann, wenn sich eine Regierung dazu findet, die Ausbildung in solchen Unternehmen zu verbieten), auch die heutigen ArbeiterInnen/Führungskräfte in den Todes-Fabriken tragen Verantwortung für das grausame Geschehen mit.

Es ist sehr wichtig für Kinder in der Schule über vergangene Kriege zu lernen, da sie wissen müssen, was in der Geschichte alles passiert ist, um solch Unglück in der Zukunft zu verhindern!!!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now