Region: Bundesweit
Taxes

Entlastung an der Zapfsäule! Steuern auf Kraftstoffe sofort senken!

Petition is directed to
Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat
257 supporters

Petitioner did not submit the petition.

257 supporters

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die horrenden Spritpreise sind eine finanzielle Katastrophe für die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen in Deutschland.
Und in dieser Situation sagt der Finanzminister Hü, der Wirtschafts- und Klimaminister Hot, die Ampelfraktionen äußern sich auch ausgesprochen unterschiedlich, am Sonntag ist es ein Tankrabatt von 20 Cent, am Montagmorgen von 10 Cent, am Abend von 30 bis 40 Cent, eine Sozialkomponente soll dazu, Steuern soll aber nicht gesenkt werden und jetzt soll es eine Arbeitsgruppe richten.
Was wir brauchen ist jetzt unverzüglich ein unbürokratisches Sofortprogramm!
Wir vom Taxi und Mietwagenverband Deutschland fordern daher die massive Reduzierung der Energiesteuer ( ehemalige Mineralölsteuer) und der Mehrwertsteuer:

  • Sofortige Absenkung der Energiesteuer auf die EU-rechtliche Mindestsätze: 35,9 ct pro Liter für Benzin und auf 33 ct. für Diesel
  • Unverzügliche Reduzierung der Mehrwertsteuer von 19% auf 7 %

Jeder einzelne Tag des Zögerns wird in dieser Krisensituation die Anzahl der Insolvenzen erhöhen. Taxi- und Mietwagenunternehmen, Logisitikunternehmen und Spediteure sind am absoluten Limit angekommen, viele Bürgerinnen und Bürger gerade im ländlichen Raum fahren direkt in die Armutsfalle.
Zeichnen Sie bitte diese Petition: Die Bundesregierung muss schnell, unkompliziert und unbürokratisch handeln !

Reason

Thank you for your support, Patrick Meinhardt from Berlin
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

Gerechtigkeit ein Fremdwort. Es ist sehr schade, dass durch das heutig beschlossene Entlastungspaket nicht alle Menschen profitieren, z. B. Rentner u. Selbständige. Seinerzeit wurde thematisiert, die Ursachen anzugehen, z. B. die mögliche Willkür der Mineralölfirmen zu prüfen und Transparenz der Preisgestaltung zu schaffen - mittels Bundeskartellamt (?), gegründet 1958 (!). Tut sich was? Es könnte, sollte und müsste - aber gerecht für Jedermann.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now