openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Entwicklungshilfe - Aufstockung der Mittel für das Welternährungsprogramm der UNO Entwicklungshilfe - Aufstockung der Mittel für das Welternährungsprogramm der UNO
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 107 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Entwicklungshilfe - Aufstockung der Mittel für das Welternährungsprogramm der UNO

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die freiwillige Leistung an das Welternährungsprogramm WFP der Vereinten Nationen im Jahr 2013 auf 450 Mio. € zu erhöhen.

Begründung:

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) ist die leistungsfähigste Hilfsorganisation der Welt. Sie organisiert Soforthilfe im Falle Naturkatastrophen und Kriegsflüchtlingen und kämpft gegen chronische Unterernährung. Derzeit ist die Organisation stark unterfinanziert (1).Insgesamt haben auf der Erde ca. 870 Millionen Menschen nicht genug zu essen. Hunger fordert damit mehr Todesopfer als AIDS, Malaria und Tuberkulose zusammen. Der ehemalige Sonderberichterstatter der UN für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, geht davon aus, dass etwa alle zehn Sekunden ein Kind durch Unterernährung stirbt (2). Mehr Mittel für den WFP könnten die Situation zumindest verbessern. Die Organisation leidet jedoch so unter Geldmangel, dass in den letzen Jahren sogar Schulspeisungsprogramme gestrichen werden mussten (3).Deutschlands Leistungen an das WFP sind im internationalen Vergleich zwar nicht unterdurchschnittlich (4). Mit der Petition wird jedoch die Auffassung vertreten, das das Recht auf Nahrung jedem Menschen unmittelbar zusteht. Insbesondere heißt es in Art. 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. … Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“Die Frage, inwieweit andere Länder oder andere Maßnahmen ebenfalls beitragen könnten, den Hunger zu lindern, stellt sich daher nicht. Die Erhöhung der Leistungen an den WFP in der vorgeschlagenen Höhe (auf 0,15% des Bundeshaushaltes) wird jedenfalls unmittelbar zur Rettung von Menschenleben führen.

24.02.2013 (aktiv bis 07.04.2013)


Neuigkeiten

Pet 4-17-23-743-044026Entwicklungszusammenarbeit Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 13.02.2014 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Der Petent ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen