Wir Mendener sprechen uns deutlich gegen die Schliessung der Geburtshilfe/Gynäkologie am Mendener Krankenhaus aus und fordern deren Fortbestand.

Menden muß gerade für junge Familien attraktiv sein. Was hilft es neue Kindergärten, neue Schulen und Schulformen zu errichten, neue Gewerbegebiete auszuweisen, die Arbeitsplätze für junge Familien schaffen, wenn die Familie gerade zu Beginn, bei der Geburt des Kindes, im Stich gelassen wird? Auch zukünftig soll es heissen: Ich bin Mendener - ich bin IN Menden geboren. Nicht in Unna oder Arnsberg - Menden soll weiterhin in der Geburtsurkunde stehen.

Begründung

Gemeinsam sind wir stark. 55.000 Mendenerinnen und Mendener können mit dieser Petition ihre Stadt und einen Teil der Zukunft Mendens mitgestalten. Das Krankenhaus in Menden ist ein (wichtiger) Bestandteil unserer Stadt, die Geburtshilfe/Gynäkologie war und ist eine der angesehensten Stationen im Mendener Krankenhaus. Das soll so bleiben. Das hervorragende Personal, die liebevolle Betreuung und die Nachsorge an der Elternschule Storchennest sollen auch weiterhin ein Teil Mendens und seiner Bürgerinnen und Bürger sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Mirko Kruschinski aus Menden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Ich habe im Januar 2013 meine erste Tochter in Menden geboren. Ich habe mich sehr sehr wohl gefühlt. Die Ärzte und Schwestern waren wahnsinnig hilfsbereit, geduldig und vor allem sehr menschlich und freundlich. Ich bin in der 21. Woche schwanger und muss nun leider erfahren, dass ich meine zweite Tochter nicht in dieser Umgebung bekommen kann. Das finde ich mehr als schade. Auch wenn ein anderes Krankenhaus von der Entfernung her viel näher wäre, habe ich mich BEWUSST für Menden entschieden!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.