openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Erhalt der Hundeschule Marl auf dem zechenplatz Erhalt der Hundeschule Marl auf dem zechenplatz
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Amt für Gebäudewirtschaft
  • Region: Marl mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 576 Unterstützende
    314 in Marl
    Sammlung abgeschlossen

Erhalt der Hundeschule Marl auf dem zechenplatz

-

Die Hundeschule Marl ist ansässig auf den alten Tennisanlagen des Tennisvereins Glück Auf Brassert e.V. Der Erbpachtvertrag des Tennisvereines läuft zum Ende des Jahres 2015 mit der Stadt aus. Momentan wird neu verhandelt was mit den Flächen geschehen soll. Die Hundeschule Marl möchte die Plätze weiter dauerhaft nutzen, die Stadt Marl scheint aber eher Interesse daran zu haben das die Anlagen wieder für den tennisbetrieb genutzt werden sollen. Diese Nutzung der Anlagen als Tennisplätze hätte eine finanzielle Belastung der Stadt Marl zur Folge. Des weiteren würde eine der größten Hundeschulen in Marl von seinem liebgewonnenen Gelände vertrieben werden. Die Stadt Marl argumentiert damit das die Hundeschule Marl ein gewinnorientiertes Gewerbe sei und das der Zechenplatz ein Freizeitgelände ist. Das ist natürlich richtig, trifft aber auch auf die Minigolfanlage, die Tennishalle und gastierende Kasperletheater und Zirkusse auf dem Platz zu. Ich möchte mit dieser Petition den Erhalt der Hundeschule Marl auf den Tennisanlagen auf der Zechenstraße erreichen.

Begründung:

Die Politik verabschiedet Gesetze welche die Halter von Hunden zum Erwerb von Sachkunde verpflichtet. Auf der anderen Seite ist es aber als Hundeschule so gut wie unmöglich geeignete Flächen zur Hundeerziehung zu finden. Standorte im Industriegebiet sind unbezahlbar und brachliegende Feld- und Wiesenflächen dürfen nicht genutzt werden da sie ausschließlich der Landwirtschaftlichen Nutzung zugesprochen werden. Die Stadt Marl ist der Meinung das auf den Flächen wieder Breitensport angeboten wird. Ich bin aber der Überzeugung das Hundesport ebenfalls zum Breitensport gehört. Eine allgemeingültige Definition was als Breitensport gillt gibt es übrigens nicht. Breitensport ist ein Sport der der großen Masse zur verfügung steht und der ohne das Ziel des Erfolges ausgeführt wird. Diese Kriterien erfüllt unser Sportprogramm völlig. Die Stadt Marl müsste dem Tennisverein Glück Auf Brassert eine Entschädigungszahlung für die Anlagen leisten. Der Tennisverein Glück Auf Brassert würde auf diese Zahlung verzichten wenn die Fläche weiterhin von der Hundeschule Marl genutzt würde. In Marl gibt es genügend Tennisanlagen und Tennisvereine von denen die meisten mit sinkenden Teilnehmerzahlen zu kämpfen haben. Hundeplätze sind hingegen Mangelware. Für die Bürgerinnen und Bürger Marls ergeben sich daher nur Nachteile durch eine andere Nutzung der Fläche.

Deswegen möchte ich Sie bitten meine Petition zu unterzeichnen, Mit bestem Dank, Michael Krücker

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

45772, 08.07.2015 (aktiv bis 07.09.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen