Health

Erhalt der regionalen Spitäler im Kanton St. Gallen

Petition is directed to
Gesundheitsdepartement St.Gallen
1.773 Supporters
The petition is denied.
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 28 Aug 2020
  4. Dialogue
  5. Finished

Verhinderung der Schließung der regionalen Spitäler des Kanton St. Gallen, da wir die Spitäler in den Regionen benötigen. Selbst zu normalen Zeiten fand ich den Entscheid des Kantons kritisch, die Spitäler in den unten genannten Regionen zu schließen. Ich habe viele Freunde und Bekannte darauf hingewiesen, dass uns diese Spitäler in Krisensituation, wie wir sie jetzt leider erleben, fehlen werden.

Die Schließung der fünf regionalen Spitäler soll gemäß Kanton gestaffelt erfolgen: Sie beginnt 2022 mit Rorschach und Flawil, 2024 soll Wattwil folgen, 2027 Altstätten und Walenstadt.

Quelle: https://www.nzz.ch/schweiz/st-galler-regierung-will-fuenf-regionalspitaeler-schliessen-ld.1517226

Reason

Seit ich davon gehört habe das die Regionalspitäler geschlossen werden, lässt mich der Gedanke nicht los, dass dies verhindert werden sollte.

Einige Ideen und Fragen gehen mir dabei immer wieder durch den Kopf:

  • Man könnte z.B. die komplexeren Eingriffe zwar in St. Gallen durchführen jedoch die Nachbehandlung könnte doch in den Regionen stattfinden.
  • Spezialisierung der Regionalen Spitäler in einen Fachbereich muss alles wirklich in St. Gallen sein, könnten nicht gewisse Bereiche auf die Regionen verteilt werden.
  • Ist das Kantonspital in aussergewöhnlichen Lagen immer und jederzeit für alle gut erreichbar, ist die nötige Kapazität vorhanden?
  • Ist es nicht auch ein Risiko alles an einem oder wenigen zentralen Orten zu haben?
  • Gerade in der heutigen Klimadebatte sollte das Thema berücksichtigt werden, z.B. kurze Arbeitswege ohne Auto, kurze Wege für Angehörige, Arbeitsplätze in der Region etc.

Ich finde es schade das nun auch das St. Galler Gesundheitswesen mehr und mehr den Profit und den Gewinn in den Vordergrund stellt und nicht mehr den Service in den Regionen und der Bevölkerung.

Der Service in den ländlichen Regionen wird reduziert und Spitzenmedizin soll nur noch in St. Gallen betrieben werden. Mir ist es ein Anliegen, dass auch in den Regionen weiterhin ausreichend Spitäler vorhanden sind um z.B. Notfälle abzudecken oder Personen, die einen längeren Aufenthalt im Spital benötigen, in ihrem Umfeld zu belassen. So können Angehörige diese einfach und schnell besuchen. Nicht jeder ist so mobil, dass er jederzeit nach St. Gallen oder in eines der verbleibenden Spitäler kann.

Die Kosten für das Ausweichen auf den öffentlichen Verkehr, die Parkplatzgebühren, den grösseren Zeitaufwand der benötigt wird um Angehörige zu besuchen, werden die Angehörigen tragen müssen. Gerade für ältere Menschen und Familien ist das eine zusätzliche finanzielle Belastung.

Die jüngere Generation ist zwar mobiler, aber viele haben bereits einen langen Arbeitsweg und sollen nun im Bedarfsfall nochmals bis zu 30min pro Weg auf sich nehmen. Ich war froh, als mein Vater für einige Tage im Spital in Rorschach war und wir ihn bei uns im Ort besuchen konnten, zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

Um meinen Beitrag für den Erhalt des Spitals Rorschach zu leisten und weil sich bei uns in der Region noch niemand öffentlich für unser Spital stark macht, habe ich mich entschieden diese Petition ins Leben zu rufen.

Helfen Sie mir bitte den Kanton davon zu überzeugen, die Spitäler zu erhalten, damit wir auch in außergewöhnlichen Zeiten in den Regionen versorgt werden können.

Thank you for your support, Benedict Wasmer from Rorschach
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützenden,

    Bitte entschuldigt die längere Mitteilungspause. Durch meine Hochzeit und die anschliessenden Flitterwochen musste die Petition etwas hinten anstehen.

    Trotzdem wurde die Petition am 26.08. fristgerecht eingereicht.

    Gruss Benedict

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    In den letzten Monaten habe ich mich für den Erhalt der regionalen Spitäler im Kanton St. Gallen stark gemacht. Ein Grossteil der Unterschriften stammt aus der Region Rorschach. Ich konnte trotz Corona und den damit verbundenen Schwierigkeiten 1.773 Unterschriften sammeln.
    Heute habe ich die Petition an das Gesundheitsdepartement und die SP St. Gallen gesendet. In der Bevölkerung gibt es das Bedürfnis, dass die Spitäler in den Regionen erhalten bleiben.

    Ich bin gespannt, wie der Kantonsrat und das Departement darauf reagieren.


    Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

    Vielen Dank nochmals an alle die mich Unterstützten!

  • Liebe Unterstützenden,

    Es freut mich euch mitteilen zu können, dass wir jetzt 1'030 Unterschriften gesammelt haben. Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die mich in den letzten Wochen und Monaten Unterstütz haben. Auch wenn ich mein persönliches Ziel mit 1'000 Unterzeichnern erreicht habe, werde ich mich weiter darum bemühen, so viele Unterschriften zusammenzutragen wie irgendwie möglich.

    Besonders freut mich, dass ich immer wieder Nachrichten mit Zuspruch erhalte. Es melden sich auch immer mehr Freiwillige, die gerne Papierbögen hätten. Sei es einer für die Familie und die Nachbarn oder gleich 10 um auf der Strasse sammeln zu gehen. Oder kleine Unternehmen, die diese bei sich im Geschäft auflegen.

    Falls auch du Sammelbögen möchtest,... further

Das Spital Rorschach hat mehrheitlich einen hervorragenden Ruf bei den Patienten. Die Atmosphäre hat familiären Charakter, was vielfach eine positive Wirkung bezüglich Heilung und Rehabilitation hat. Und notabene: Weshalb muss ein Spital "umsverrecke" rentieren?

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international