Das Gebäude Schlosshof 2 in Deufringen ist ein historisches, das Ortsbild Deufringens prägendes Gebäude von hohem geschichtlichen, ästhetischen, gesellschaftlichen und ökologischen Wert.

Durch die markante Lage und seinen prägenden Charakter direkt an der Deufringer Hauptdurchgangsstraße sowie an der Einfahrt zum Schloßhof verweist das Gebäude als letztes Haus direkt an der Gechinger Straße auf die historische Vergangenheit des Ortes. Das ansonsten durch moderne Neubauten geprägte Ortsbild erhält so einen unverwechselbaren Charakter und verweist auf die baulichen Schönheiten des Schlosshofes und insbesondere auf das von der Straße nicht sichtbare Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Das Gebäude ist somit prägend für das Ensemble des Schlosshofes, den Charakter des Ortsbildes und daher als Kulturerbe unverzichtbar.

Das markante, ortsbildprägende Gebäude stellt einen Zeugen historischen bäuerlichen Dorflebens dar und setzt somit einen bürgerlichen Akzent gegen das hervorragend erhaltene und sanierte Deufringer Schloss. Derzeit werden die Räume im Gebäude teilweise als Vereinsräume und Lagerplätze von den am Ort ansässigen Vereinen genutzt. Diese Vereine müssen das Gebäude verlassen. Durch seine zentrale Lage ist das Gebäude für jedermann gut erreichbar und ein Zentrum des Dorflebens. Durch die große Nähe der Vereine unter dem gleichen Dach werden die Wege kurz und der Zusammenhalt der Vereine gefördert. Der Dachstuhl und die angebaute Scheune stellen ein unwiederbringliches Heim für verschiedene, möglicherweise bedrohte Tierarten dar. Fledermäuse haben im Dachstuhl ihre Heimat gefunden. In einer immer weiter modernisierten Welt, in der Altbauten und Scheunen zunehmend verschwinden, bieten historische Bausubstanzen wie die des Gebäudes Schlosshof Nr. 2 wertvollen Lebensraum.

Die Gemeinde Aidlingen plant den Abriss des Gebäudes aufgrund seines baulichen Zustandes ohne eine weitere Planung für die Verwendung des frei werdenden Platzes vorweisen zu können. Im Gespräch ist die Anlage von Parkplätzen oder der Neubau eines Mehrfamilienhauses, was den Charakter des Schlosshofes unwiederbringlich ruinieren würde. In jedem Fall wird eine voraussichtlich langjährige, öde Baulücke anstelle des bemerkenswerten, in jeder Hinsicht wertvollen Hauses klaffen.

Wir, die unterzeichnenden Bürgerinnen und Bürger fordern den zuständigen Gemeinderat der Gemeinde Aidlingen auf von einem Abriss des Gebäudes Schlosshof Nr. 2 Abstand zu nehmen und vielmehr die baulichen Maßnahmen zum Erhalt und zur Sanierung des erhaltenswerten Gebäudes zu beschließen. Wir fordern den Gemeinderat der Gemeinde Aidlingen weiterhin auf das Gebäude für Vereine nutzbar zu erhalten und den Vereinen nach einer Sanierung als Vereins- und Bürgerhaus zur Verfügung zu stellen. Weiters geben wir Bürgerinnen und Bürger dem Gemeinderat der Gemeinde Aidlingen auf den Nachweis zu führen, dass im Gebäude keine schützenswerten Lebensräume bedrohter Tierarten vorhanden sind sowie, sollte dieser Nachweis nicht geführt werden können die Lebensräume durch geeignete Sanierung des Gebäudes zu sichern.

Begründung

Die Interessengemeinschaft setztsich für den Erhalt des Charakters des Schlosshofes ein, um die dortige Baukultur, die Lebensqualität und den Schlosshof als Zentrum von Kultur rund ums Schloss und als Mittelpunkt des dörflichen Lebens zu erhalten.

Das Ensemble Schlosshof wurde trotz zahlreicher Um- und Neubauten weitestgehend in seinem Charakter erhalten, was jedem Besucher ins Auge fällt. Private Bauherren haben sich immer bemüht im gleichen Stil wie die umliegenden historischen Häuser zu bauen und dabei keine Kosten und Mühen gescheut.

Die Gemeinde hat wiederholt bewiesen, dass sie nicht bereit ist Bauvorhaben in der Umgebung ebenfalls so zu gestalten.

Durch den Abriss und die unsichere Fortführung der weiteren Gestaltung wird der Schlosshof als Ort der Zusammenkunft von Bürgern, Ort für Straßenfeste und Kulturveranstaltungen mit dem Charme der historischen Kulisse gefährdet.

Wir möchten die Bausubstanz erhalten und den Schlosshof als Zetrum mit historischem Gewand erhalten.

Helfen Sie uns dabei!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Interessengemeinschaft Erhalt Schlosshof Nr. 2 aus Aidlingen-Deufringen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ich bin in diesem Hof aufgewachsen, es handelt sich bei diesem Gebäude um einen Teil des Industriehofs, der mit dem ursprünglichen Schlosshof gar nichts zu tun hatte, ausser vielleicht einem 80cm breiten Durchschlupfs zu Diesem. Da vom ursprünglichen Industriehof eh schon mehrere Gebäude fehlt sage ich WEG mit dem hässlichen Ding und gestaltet den Bereich so dass alle was davon haben. Ich denke nicht dass es im Sinne der Bürger sein kann dass die Gemeinde in Zentrum für 2-3 Vereine ein Domizil zu erschaffen. Das sollte doch die Aufgabe der Vereine bleiben. Und das Bürgerh. ist im Schlosshof 19