Unterschriftensammlung gegen den Verkauf und die Bebauung des Sportplatzes Wilhelmshöhe in der Stadt Schwelm. Die letzte einzige freie Spielfläche im gesamten Gebiet Winterberg soll verkauft und bebaut werden. Die in der Staftplanung aufgeführten Gründe sind nicht zutreffend. Einzig die momentane finanzielle Situation der Stadt ist der Grund für den Verkauf und die Bebauung. Das muss verhindert werden!

Begründung

Der Sportplatz wird nicht mehr durch Sportvereine genutzt. Jedoch durch sämtliche in diesem Bereich wohnenden Familien zwecks Freizeitgestaltung. Und zwar vom gesamten Winterberg bis zur Stadt von Kindern,Jugendlichen, Erwachsenen. Sämtliche Ballsportarten werden hier geübt/trainiert. Selbstorganisierte Strassen-oder Klassenspiele werden hier durchgeführt, sowie sämtliche Arten der Leichtathletik bis zum Modellflug, Drachen, etc.. Viele Kinder lernen hier Fahrradfahren. Nach einer Bebauung ist das alles vorbei.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Frank Rohde aus Schwelm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Es gibt in Schwelm doch kaum Leerstand im Bereich EInfamilienhäuser freistehend. Leer stehen die gammeligen Wohnungen, die nicht renoviert sind. Wir baruchen junge Familien in Schwelm, die auch ihr Geld bei den Schwelmer Einzelhändlern lassen. Im MOment finden die ihr Traumhaus in Ennepetal (Wohnen an der Sonne) oder in Gevelsberg.

Contra

Dieses "Wahrzeichen" der Stadt Schwelm, wird von freien Bürgern dieser Stadt, doch lediglich als Spielwiese und Hundeklo missbraucht. Eine Schweinerei gegenüber denjenigen, die diesen Platz für sportliche Aktivitäten nutzen wollen. Eine geordnete und gepflegte Bebauung wäre sinnvoller.