region: Marburg
Construction

Erhaltung der Natur im Cappeler Pfarrgarten

Petition is directed to
Stadt Marburg
67 Supporters 37 in Marburg
Collection finished
  1. Launched 17/09/2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Der Pfarrgarten in Marburg-Cappel soll massiv bebaut werden. Dadurch wäre er nicht mehr als paradiesisches Idyll für die Tiere, Pflanzen und Menschen in Marburg-Cappel eine grüne Lunge sowie beseelte Landschaft mit uralten Bäumen.

Gegen die "Verdichtung" der Wohnräume in der Stadt Marburg, für die Erhaltung der Grünflächen, für den Ausbau des Nahverkehrs in die umliegenden Dörfer.

Reason

Ich wandle durch den Wald, folge der Schönheit, folge den Gesängen der Pflanzen.

Ich spüre Lebendigkeit, ich spüre Frieden, ich spüre die Kraft der Mutter, ich spüre die heiligen Pflanzen.

Immer respektiere ich sie, immer danke ich ihnen für ihre Kraft und ihre Schönheit.

(Südamerikanisches Medizinlied)

Guten Morgen Herr Spies,

ich hatte Ihnen bereits von meinem Wunsch einer autofreien Innenstadt geschrieben.

Es hatte mich erleichtert zu hören, dass in Marburg der Klimanotstand ausgerufen wurde. Auch eine autofreie Innenstadt schien in Diskussion zu sein.

Nachdem die Bemühungen unserer Bürgerinitiative nicht gehört worden waren, das Waldstück auf dem Vitos Gelände vor dem Abholzen für den Bau von Häuserblöcken zu schützen, erlebe ich nun täglich das deutlich veränderte Strassenbild unserer Friedrich-Ebert Strasse, in der ich - übrigens in dem einzigen Haus der Strasse mit Holzfassade, Bienen und Hühnern im Garten - mit meinem Mann und unseren 4 Söhnen lebe.

Jedes Stück Grün - Natur, Heimat und Zuflucht von auch in der Stadt lebenden Tieren und auch der Menschen, die Lungen der Stadt - abzuholzen scheint mir trotz der in der Stadt herrschenden Wohnungsnot nicht angemessen und nachhaltig zu sein!

Wenn Sie nun den Klimanotstand ausgerufen haben, sollten Ihre Entscheidungen nun auch die Natur immens miteinbeziehen.

Leider habe ich erst am Wochenende erfahren, dass der Pfarrgarten in Cappel ein ähnliches Schicksal erwartet wie unser Waldstück in der Friedrich-Ebert Strasse.

Hier ist einer der wenigen Plätze, die noch Cappel seinen dörflichen Charakter gewähren. Bitte besuchen Sie dieses Idyll, dieses Paradies, wie der angrenzend lebende und arbeitende Bauer zu mir sagte, auf das er jetzt blicken darf, während sein Blick in einem Jahr womöglich schon auf eine 11m hohe Betonwand starrt.

Die Bäume sind sehr alt und es lebt dort, es ist beseelt, es atmet. Es ist erhaltenswert!

Sicher lassen sich in unserer doch auch sehr alternativ bewohnten Stadt Menschen finden, die gerne dieses Naturidyll z.B. mit Tiny Houses bewohnen würden. So ein Grundstück so stadtnah zu finden ist für Menschen wie mich, die gerne nachhaltiger die Welt und ihre Lebensweise gestalten wollen, ein großes Glück.

Gerne organisiere ich eine alternative Nutzung des Pfarrhauses und-Gartens, wenn Sie dafür offen sind. Sie könnten ein Vorzeigemodell für nachhaltiges Leben dort entstehen lassen...! Oder es ist einfach ein Stück wunderbares Grün für die Menschen und Tiere und Pflanze dieser Stadt.

Ich möchte Sie von ganzem Herzen bitten, dass Sie die Bebauungspläne für den Cappeler Pfarrgarten sofort stoppen.

Greta Thunberg hörte ich gerade in einem Interview in den USA sagen, dass es eines der größten Verbrechen sei, wenn Politiker der Bevölkerung vortäuschen, etwas für den Klimaschutz zu tun, real aber in keiner Weise dieser Aussage folgen.

Thank you for your support, Silvia Mittelstaedt from Marburg
Question to the initiator

News

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now