Wir fordern die Stadtratsfraktionen in Nordhausen auf , eine alternative finanzielle Unterstützung für das Projekt zu finden und über Private, Unternehmerischen und städtische Mittel zu prüfen um den Hochseilgarten zu erhalten.

Begründung

Der Hochseilgarten ist mobile Jugendarbeit zum Anfassen und ist für Jugendliche ein echtes Freizeitangebot. Wir als Junge Union bedauern die Entscheidung der Stadtratsfraktionen in Nordhausen, dieses Projekt nicht weiter finanziell zu unterstützen. Gerade der Hochseilgarten, die Skaterbahn und der Spielplatz beleben den Petersberg in Nordhausen. Wir reden in Nordhausen ständig von Bevölkerungsrückgang und Fachkräftemangel in den Betrieben. Wenn wir unseren Kindern und Jugendlichen keine Perspektive und keine Angebote machen, werden wir unsere Jugendlichen hier nicht halten können. Es muss ein Umdenken stattfinden. Die junge Generation ist die Chance für unsere Stadt. Der Hochseilgarten ist für jede Generation ein Freizeitangebot. Für jung und alt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Junge Union Nordhausen aus Nordhausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Es geht hier nicht nur um den Hochseilgarten, sondern auch um den Kletterturm daneben. Beides ist gut für die Menschen in NDH und für unsere Gäste. Hier kann Jung und Alt miteinander und voneinander lernen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.