Region: Bürstadt
Image of the petition Erhöhung Kinderbetreuungskosten Bürstadt - NICHT MIT UNS
Family

Erhöhung Kinderbetreuungskosten Bürstadt - NICHT MIT UNS

Petition is directed to
Bürgermeisterin Frau Schader
640 supporters 491 in Bürstadt

Collection finished

640 supporters 491 in Bürstadt

Collection finished

  1. Launched June 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

-       Eine Anfrage der Stadt Bürstadt an das Land Hessen, auf eine Erhöhung der Pauschale für die ersten sechs Stunden der KiTa-Betreuung, da diese ja offensichtlich aus Ihrer Sicht unzureichend ist, was die Nachmittagsbetreuung nun ausgleichen soll
-       Einen Plan zu sozialverträglichen Entlastungen OHNE Beihilfen beantragen zu müssen (Reduzierung der Sätze für Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen)
-       Eine Einigung mit kirchlichen Trägern zum Geschwisterbonus
-       Eine Anpassung der Preiserhöhung auf max. 13% (entsprechend der gestiegenen Personalkosten)
-       Eine Anpassung der Modullaufzeiten auf die derzeit noch geltenden Zeitmodelle, sodass Kitas und Krippen konsistent bleiben
-       Die Vorlage eines Plans bezüglich der Personalbeschaffung für die nächstens Jahre, zur Entlastung des Personals, der darunter leidenden Kinder und Eltern, sowie zur Sicherung der Versorgungssicherheit unserer Kinder
-       Einen Vorschlag zu Rückzahlungen, bei ungeplanten KiTa und Krippenausfällen

Reason

PETITION GEGEN DIE KOSTENERHÖHUNG IN DER KINDERBETREUUNG DER STADT BÜRSTADT
Die Stadt Bürstadt will eine massive Anpassung der Kinderbetreuungsgebühren durchsetzen. Bereits jetzt zahlen arbeitende Eltern für z.B. zwei Kinder (1x U3, 1x Ü3) in Ganztagsbetreuung über 600€ pro Monat.
Die reinen Betreuungskosten sollen um bis zu 88% steigen, für viele Familien ist das ein weiteres Plus von 200€ und mehr.
Das ganze soll geschehen

  • Trotz regelmäßiger spontaner Betreuungsausfälle und verkürzter Betreuungszeiten
  • Obwohl das Land Hessen bereits die Vormittagsbetreuung der U3 Kinder zahlt (es sind also unverhältnismäßig hohe Kosten die angesetzt werden)
  • Trotz absoluter Personalknappheit, die mit immer weiter sinkender Qualität der Betreuung einhergeht
  • Obwohl die Stadt bereits Zuschüsse für Integrationskinder erhält
  • Obwohl damit einhergeht, das wir wieder einen Schritt weg machen von der Gleichberechtigung, da einige Mütter ihren Job kündigen müssen, wenn die Erhöhung durch kommt, weil die Einnahmen dann unter den Kinderbetreuungskosten liegen
  • ohne die Eltern im Vorfeld zu benachrichtigen. Nur durch die Opposition haben wir kurzfristig davon erfahren

Die Gründe für die Preisanpassungen sind absolut fadenscheinig und in sich nicht stimmig.
Zu dieser Petition gehört der offene Brief an Frau Schader, in dem wir unsere Zweifel und Begründungen äußern.

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now