Region: Deutschland und Europa
Civil rights

Europas Freiheit schützen - Politischen Islam stoppen!

Petition is directed to
Bundestag und Europaparlament
2.619 Supporters
Collection finished
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 16 Jul 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Europas Freiheit schützen – Politischen Islam stoppen!

Seit den Attacken auf Salman Rushdie vor mehr als dreißig Jahren fasst der politische Islam in Europa immer mehr Fuß. Das gefährdet die offenen Gesellschaften unserer liberalen Demokratien. 

Die jüngsten islamistischen Morde in Frankreich, Deutschland und Österreich fordern unseren entschiedenen Widerspruch. Wir wollen die Abwehr des islamischen Fundamentalismus nicht mehr den Rechtsextremen überlassen. Wir setzen aus der Mitte der Gesellschaft ein Zeichen dagegen.

Europa zeigt Gesicht!

Wir weisen die patriarchale Verhüllungspraxis des politischen Islam in den liberalen Demokratien Europas zurück. Wir fordern ein konsequentes staatliches Säkularitätsprinzip:

·       Kein Hijab auf Mädchenköpfen

·       Kein Hijab in staatlichen Bildungseinrichtungen, in Behörden, Justiz

und Polizei

·       Keine Vollverschleierung im öffentlichen Raum

Europäerinnen und Europäer haben aus ihrer Gewaltgeschichte, den Religionskriegen, den beiden Weltkriegen, der Shoah, dem Massenmord an Sinti und Roma, der mörderischen Kolonialherrschaft zu lernen begonnen. Deshalb fordern wir:

- die strikte Trennung von Staat und Religion

- die strikte Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frau und Mann

- die strikte Durchsetzung von Meinungs-, Glaubens- und Wissenschaftsfreiheit

- die strikte Zurückweisung von Herrenmenschenmentalität, egal, ob ethnisch oder religiös.

Europa ist nicht vollkommen. Aber es bietet Schutz vor Krieg und Zerstörung. Viele Menschen sind nach Europa geflohen, weil hier Freiheits- und Grundrechte verbrieft sind. 

Diese freiheitlich-demokratischen Ordnungen werden wir mit all unseren Kräften verteidigen.

Wir stehen für ein säkulares und freies Europa für alle, die hier leben.

Verfasserinnen und Verfasser dieser Petition: 

Halina Bendkowski, Dr. Elvira Grözinger, Prof. Dr. Barbara Holland-Cunz, Dr. Sylke Kirschnick, Ute Lefelmann-Petersen, Dorothea Meuren, Paul Nellen, Eva Quistorp

Erstunterzeichnerinnen und Erstunterzeichner:

 Mina Ahadi, Vorsitzende Zentralrat der Ex-Muslime

Shiva Mahbobi, Spokesperson Campaign to Free Political Prisoners in Iran (CFPPI)

Prof. Dr. Susanne Schröter, Leiterin des Forschungszentrums Globaler Islam an der Universität Frankfurt/Main

Samuel Schirmbeck, ehemaliger ARD-Nordafrika-Korrespondent

Reinhard Mohr, Journalist und Autor

Helke Sander, Filmregisseurin

Prof. Dr. emeritus Tilmann Nagel, Islamwissenschaftler

Prof. Dr. Claus Nowak, Professur Personal- und Organisationsentwicklung an der Universität Hamburg

Christa Limmer, Vorstand des Frauennotrufs Kiel

Dr. Necla Kelek, Soziologin und Publizistin

Ali E. Toprak, CDU-Politiker, Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde in Deutschland e.V.

Dr. Dr. hc. Michael Schmidt-Salomon, Philosoph und Autor, Mitbegründer der Giordano-Bruno-Stiftung

Prof. Dr. Ruud Koopmans, Direktor der Abteilung Migration, Integration und Transnationalisierung, WZB Berlin

Dr. Lale Akgün, Dipl. Psychologin, Autorin, MdB a.D.

Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin Terre des Femmes

Andrea Kornak, Sozialpädagogin, Bündnis90/Grüne

Rana Ahmad, Autorin, Mitbegründerin des Vereins säkulare Flüchtlingshilfe

Frohmut Menze, Gemeinwohl-Forum-Baden e.V.

Lea Rosh, Förderkreis "Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V."

Dr. Rita Sélitrenny, Politikwissenschaftlerin

Walter Otte, Rechtsanwalt, Sprecher der BAG Säkulare Bündnis90/Die Grünen

Heiko Heinisch, Historiker, Autor und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der österreichischen Dokumentationsstelle Politischer Islam

Gunter Weißgerber, Publizist, Herausgeber GlobKult Magazin

Reason

Demokraten online für das Grundgesetz, gegen den politischen Islam!

Die Petition "Europas Freiheit schützen, politischen Islam stoppen!" ist umgezogen.

Unsere Forderungen nach staatlicher Neutralität und unsere Meinungsfreiheit sind auf der Plattform open petition vor Einflussnahmen durch den politischen Islam und seine Förderer geschützter als auf change.org.

Extremisten radikalisieren einander und untergraben unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. . 

Aus Sorge um die grundgesetzlich verbriefte Meinungs-, Glaubens- und Wissenschaftsfreiheit, die wir gegenwärtig durch den politischen Islam, Rechts- und Linksextremisten gefährdet sehen, bekräftigen wir unsere Positionen ausdrücklich:

-          freie Persönlichkeitsentfaltung für alle Kinder

-          konsequente Trennung von Staat und Religion

-          Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frau und Mann

-          strikte Durchsetzung aller verfassungsgemäßen Freiheitsrechte

Die Verfasserinnen und Verfasser der Petition "Europas Freiheit schützen, politischen Islam stoppen!"

 

 

 

Thank you for your support, Ute Lefelmann-Petersen from Schönkirchen
Question to the initiator

News

  • Heute wurde die Petition offiziell eingereicht.

  • Sehr geehrte Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Petition "Europas Freiheit schützen - Politischen Islam stoppen",
    die Zeichnungsfrist der Petition ist abgelaufen.

    Mit 2619 Unterschriften hat die Petition das Quorum von 50.000 nicht erreicht.
    Wir Verfasserinnen und Verfasser haben gelernt, dass wir als Privatpersonen ohne entsprechende zeitliche und strukturelle Ressourcen nicht ausreichend für diese Petition werben konnten.

    Dennoch werde ich diese Petition mit einem entsprechenden Text direkt an Frau von der Leyen senden, an den Bundestag und an die Regierung des Bundeslandes, in dem ich beheimatet bin. Gleichzeitig werde ich die hiesige Presse auf das Einreichen der Petition aufmerksam machen.

    Auch Sie können in ihrer Region natürlich... further

  • Sehr geehrte Unterzeichner und Unterzeichnerinnen,

    wahrscheinlich haben Sie schon von der u.g. Umfrage gehört. Dennoch möchte ich Sie noch einmal auf die Ergebnisse aufmerksam machen, denn sie berühren indirekt auch die Motive für die Petition "Europas Freiheit schützen - Politischen Islam stoppen". Die Ergebnisse dürften Medien und Politik alarmieren.

    Die im Mai 2021 vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführte Umfrage im Auftrag von EMMA, dem Wissenschaftszentrum Berlin (Wzb) und der gbs (Giordano-Bruno-Stiftung) ist in diesen Tagen veröffentlicht worden.

    In einer gbs-Stellungnahme heißt u.a.:
    „Auffallend ist die Kluft zwischen der Sorge der Mehrheit vor dem radikalen Islam und dem, was den Parteien bei der Lösung des Problems... further

Der Koran enthält viele Verse, die zur Tötung, Diskriminierung und Ausbeutung von Un-und Andersgläubigen auffordern. Sure 9,5, die vorletzte Sure Mohammeds, sagt: "Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei." Wo ist die Koranschule, die solche Verse ins Licht der allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen rückt?

Ich habe zwar unterschrieben, aber mir bleiben Bedenken bei der Forderung: "Keine Vollverschleierung im öffentlichen Raum". Man kann sich nämlich fragen, wie diese Forderung in den wenigen Fällen, in denen sie zur Anwendung käme, durchgesetzt werden soll. Für Polizistinnen (Polizisten kämen wohl nicht in Frage) wäre es eine Zumutung, das Ablegen des Ganzkörperschleiers erzwingen zu müssen. Der Staat kann z. B. in Schulen und Gerichtsgebäuden darauf bestehen, aber bei der geringen Zahl der betroffenen Frauen, wird man zugaben müssen, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international