Region: Germany
Health

Faire Bezahlung für freiberufliche #Hebammen

Petition is directed to
Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-SV)
46,428 supporters
93% achieved 50,000 for collection target
46,428 supporters
93% achieved 50,000 for collection target
  1. Launched 05/03/2024
  2. Time remaining > 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Die Existenz von uns freiberuflichen Hebammen ist bedroht. Durch Unterbezahlung und Überlastung wird unsere Arbeit von Tag zu Tag schwieriger. Die Folge: Immer mehr Hebammen können von diesem wichtigen Beruf nicht mehr leben.

Die Konsequenzen für schwangere Personen und ihre Familien: Rare Plätze, unzureichende Unterstützung und im schlimmsten Fall gar keine Hebammenbetreuung!

Als freiberufliche Hebammen widmen wir uns der Begleitung, Unterstützung und Gesundheitsförderung von (werdenden) Eltern, Kindern und Familien in der Zeit der Schwangerschaft, unter der Geburt, im Wochenbett und in der Stillzeit. Wir leisten damit einen zentralen und systemrelevanten Beitrag für unsere Gesellschaft. Leider wird unsere Arbeit jedoch nur unzulänglich entlohnt, und viele unserer Kolleg*innen müssen ihren Beruf aus finanziellen Gründen aufgeben.

Deshalb fordern wir:

  • eine angemessene Bezahlung: Das heißt, mindestens hundert Euro pro abrechenbare Stunde. Wie alle Selbstständigen können auch wir nur etwa 70% unserer Arbeitszeit in Rechnung stellen. Nach Abzug von Aufwendungen für Versicherungen und Altersvorsorge würden wir somit ein mit anderen ähnlich qualifizierten Berufsgruppen vergleichbaren Nettolohn erhalten.
  • regelmäßige Vergütungsverhandlungen mit den gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband): Das heißt, mindestens alle zwei Jahre eine Anpassung unserer Entlohnung. Seit Beginn der letzten Vergütungsverhandlung sind über sieben Jahre vergangen. In diesem Zeitraum lag alleine die Teuerungsrate bei 23,8 %.

+++ Es ist von entscheidender Bedeutung, dass unsere Forderungen ernst genommen werden und wir endlich eine adäquate Vergütung erhalten! +++

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterzeichner:innen,

    ich schreibe Euch im Namen des gesamten Teams der IFH, das die Petition „Faire Bezahlung für freiberufliche Hebammen“ ins Leben gerufen hat.

    Zunächst einmal ein großes Dankeschön für Eure Unterstützung. Es ist überwältigend zu sehen, wie viele Menschen zusammengekommen sind, um diese wichtige Angelegenheit voranzutreiben. Mit Eurer Unterschrift habt Ihr ein deutliches Signal gesendet, dass die faire Bezahlung für freiberufliche Hebammen eine dringend notwendige Maßnahme ist.

    Eure zahlreichen Kommentare wärmen uns die Herzen und bestätigen uns in der Überzeugung, dass wir uns nicht nur für alle Hebammen einsetzen, sondern für die gesamte Gesellschaft.

    Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass die Petition... further

  • Liebe Unterstützende,

    damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter/X und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

    +++ Instagram: www.instagram.com/p/C4c7Uq4svLt/

    +++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/videos/998037075230355

    +++ Twitter/X: twitter.com/openPetition/status/1767868562977194265

    Vor allem wenn die Beiträge geteilt werden, erfahren noch mehr Menschen von der Petition.

    Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann Freunde, Bekannte und Familie per Whatsapp oder E-Mail auf die Petition hinweisen:

    +++ Kurzlink zur Petition: www.openpetition.de/hebamme

    Vielen Dank für Ihr Engagement!
    Ihr openPetition-Team

Freiberufliche Hebammen arbeiten derzeit im achten!!! Jahr ohne Anpassung der Gebühren, ohne Inflationsausgleich und ohne nennenswerte Von einer normalen Arbeitzeit können wir nicht mehr leben. Wir versuchen, Familien unsere Zeit und Wissen zu geben- ohne dies für uns in Anspruch nehmen zu können - kein Mutterschaftsgeld - keine Kinderkranktage - keine Unterstützung für Sozialleistungen - Krankentagegeld muss man sich leisten können

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Frauen brauchen dringend Unterstützung vor und nach der Geburt. Zumal sie drumherum oft mit der kompletten Carearbeit alleingelassen sind. Oft kann nur der Partner helfen und er muss zurück in den Job. Frauen sind Deutschland unter versorgt und der Beruf ist unterirdisch bezahlt. In meinen Augen ein Skandal.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now