Region: Ostalb
Health

Aufruf zum Erhalt der St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen

Petition is directed to
Kreistag Ostalbkreis
9,692 supporters 7,999 in Ostalb
333% from 2,400 for quorum
9,692 supporters 7,999 in Ostalb
333% from 2,400 for quorum
  1. Launched 22/06/2024
  2. Time remaining > 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Die CDU Ellwangen, Freie Bürger Ellwangen, Bündnis 90/Grüne Ellwangen, SPD Ellwangen und das gesamte "Bündnis für den Erhalt der Ellwanger St. Anna-Virngrund-Klinik" fordern:

Die St. Anna-Virngrund-Klinik muss erhalten bleiben, weil sie ein zentraler Eckpfeiler für die medizinische Grundversorgung in der Region ist. Wir fordern die Landkreisverwaltung daher auf, die aktuellen Plänen zur faktischen "Schließung auf Raten" des Ellwanger Krankenhauses zu stoppen und eine tragbare Alternative für alle Bürgerinnen und Bürger auf der Ostalb im Kreistag zur Abstimmung zu stellen. Sollten aber Ellwangen und die östliche Raumschaft des Kreises von der medizinischen (Notfall-)Versorgung abgehängt werden, befürchten wir eine Spaltung des Ostalbkreises. Dies darf und kann nicht hingenommen werden.

Dafür kämpfen wir gemeinsam und bitten herzlich um Ihre Unterstützung!

Reason

Hinweis: Als Initiator der vorliegenden Petition ist der CDU Ortsverband Ellwangen sogenannter Hauptpetent und wird deshalb gesondert erwähnt. Alle für das Petitionsverfahren notwendige Korrespondenz erfolgt rechtlich mit dem Hauptpetenten. Gleichwohl wird diese Petition vom gesamten "Bündnis für den Erhalt der Ellwanger St. Anna-Virngrund-Klinik" unterstützt.

Thank you for your support, CDU Ellwangen from Ellwangen
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

Weil die ärztliche Versorgung schon jetzt katastrophal ist

Unsere Kliniken erwirtschafteten horrende Defizite. Diese Defizite kann der Landkreis nicht länger tragen. Es muss somit eine Lösung gefunden werden, wie dieses Defizit reduziert werden kann. Im prozentualen Verhältnis erwirtschaftet Ellwangen das größte Defizit und behandelt die wenigsten Patienten. Also ist die logische Schlussfolgerung, dort Doppelstrukturen abzubauen. Langfristig werden auch in der Klinik in Mutlangen Abteilungen geschlossen und in den beschlossen Regionalversorger verlegt.

Why people sign

Wenn kein krankenhaus Da ist, müssen alle nach aalen, was weiter weg ist. Wenn jemand schwer verletzt ist und noch nach aalen extra reingefahren werden muss und dann auf dem weg stirbt ist das echt schlimm und unnötig

Medizinische Grundversorgung, Stopp des bisherigen Verfahrens - neuer, mit hiesigen Ärzten abgestimmten Vorschlag, keine Schließung auf Raten des Ellwanger Krankenhauses, keine Abhängung von der medizinischen Versorgung im östlichen Bereich des Ostalbkreises.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now