1. Faire Betreuungskosten
  2. Ausbau der Ganztagesbetreuung, damit alle die Chance auf flexible Platzwahl haben
  3. Schnellere Entscheidung bei Platzvergabe

Begründung

-> Die Kinderbetreuungsgebühren sind in Wolfschlugen im Vergleich zu umliegenden Städten und Gemeinden sehr hoch. Heute schon - und nach Information der Gemeinde soll es wieder eine prozentuale Erhöhung geben. Begründung der Gemeinde lautet: "Es wird sich an die Empfehlung gehalten." - Warum ist es dann in anderen Städten und Gemeinden um einiges günstiger? Im Vergleich mit Stuttgart, Sindelfingen, Böblingen oder auch Leinfelden-Echterdingen liegen die Betreuungskosten in Woflschlugen teilweise um 50% höher.

Es wird mit steigenden Personalkosten und Belastung des allgemeinen Steuerzahlers argumentiert - ABER dies ist in anderen Städten und Gemeinden auch so.

Über das ganze Land gesehen, es gibt Städte, Gemeinden und Bundesländer die gar keine Betreuungskosten haben. Wo ist da die soziale Gerechtigkeit für den Steuerzahler?

-> Die Ganztagesbetreuungsplätze sind sehr gefragt. Es sollte sich schnellstmöglich um einen Ausbau gekümmert werden, statt den Eltern eine "RUNTERSTUFUNG" anzukündigen. Auch Eltern die nicht die vollen Betreuungszeit beruflich nutzen, benötigen Zeit um sich um andere Angelegenheiten zu kümmern oder sich ggf. auch um eine Stellenerweiterung oder berufliche Neuorientierung zu kümmern.

-> Bei der Anmeldung um einen Betreuungsplatz sollten nicht Wochen verstreichen. Eltern, welche ihre Kinder in der Betreuung (Krippe/KITA/Kindi) anmelden, benötigen oft die Entscheidung, um sich beruflich festlegen zu können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Susanne aus Wolfschlugen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.