• Von: Winkler Angelika mehr
  • An: Alexander Schoch Landtagsabgeordneter BW
  • Region: Landkreis Emmendingen mehr
    Kategorie: Minderheitenschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 100 Unterstützer
    36 in Landkreis Emmendingen
    Sammlung abgeschlossen

Familie Gashi darf nicht getrennt werden - Aussetzung der Abschiebung von Erduan 18 Jahre alt

-

Familie Gashi ist seit einem Jahr in Simonswald und voll integriert. Sie haben 2 Söhne. Als Erduan 18 Jahre alt wurde erhielt er kurz darauf die Ausweisung. Erduan ist noch kindlich und total abhängig von seiner Familie. Alleine in Mazedonien würde er zugrunde gehen. Wir müssen jetzt zusätzlich zum Antrag zur Aussetzung der Ausweisung handeln. Sonst wird Erduan innerhalb 3 Monaten völlig alleine und mittellos nach Mazedonien abgeshoben.

Begründung:

Ich leide mit dieser Familie. Sie gehört zur ethnischen Gruppe der Ashkali und wird in Mazadonien beleidigt und gedemütigt. Frau Gashi ist traumatisiert und hat erhebliche Gewalt erfahren. Die ganze Familie ist voll integriert besucht Deutschkurse, macht Aushilfsarbeiten. Die Kinder gehen zur Schule und Erduan muss einfach hier seinen Abschluß machen, sonst hat er keine Chance mehr. Der Junge ist hochnervös und durch die Androhung der Abschiebung total verängstigt. Wenn wir zu der Petition noch einen Antrag auf Aussetzung der Abschiebung für Erduan starten bis er seinen Hauptschulabschluß hat wäre das eine große Hilfe für die Familie.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Waldkirch, 06.02.2015 (aktiv bis 05.05.2015)


Neuigkeiten

liebe Unterstützer, parallel läuft nochmal eine Petition die wir direkt an die Härtefallkommission schicken wollen. Wäre schön wenn ihr auch da unterschreiben könntet. Danke secure.avaaz.org/de/petition/HaertefallKommission_Stuttgart_Innenministerium_Aussetzung_der_moeglichen_Abschiebung_von_Erduan_Gashi_18/?nSuFOab

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wenn man sich die boshaften Kommentare hier ansieht, kann man nur mit dem Kopf schütteln über die unchristliche Selbstzufriedenheit, das feiste Philistertum mancher Mitbürger. Ihr solltet Euch was schämen! Es flüchtet niemand aus Spass und Langeweile. ...

PRO: ob diese Argument neu ist weiß ich nicht. Aber wenn wir schon helfen wollen, dann so dass diese Personen auch eine Chance haben. Und Bildung ist eine davon.

CONTRA: Die Familie kann doch mit gehen, wenn die Liebe so groß ist. Es zwingt sie niemand hier zu bleiben. Wir Steuerzahler müssen ohnehin schon genug und tief in die Taschen greifen. Ich finde es sollte mal genug sein mit diesen Petitionen für Asylanten etc. ...

CONTRA: Es ist ein Witz, dass sich unter die wirklich hilfesuchenden und notleidenden echten Flüchtlinge auch immer wieder ganze Familienverbünde mischen, die aus sicheren Ländern (wie Mazedonien) hierher zu uns kommen. Gerade auf dem Balkan ist es ja ein offenes ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 de.ask.com  

Kurzlink