Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass ein Minimum für den Milchpreis der deutschen Milchbauern von 0,42 Euro / Liter festgelegt wird.

Begründung

Der momentane Milchpreis für Bauern beläuft sich - je nach Region - in der Größenordnung von 0,20 - 0,25 Euro / Liter. Mit diesen Preisen kann Milchwirtschaft - unabhängig vom Rationalisierungsgrad und der Betriebsgröße - nicht mehr gewinnbringend betrieben werden, so dass in absehbarer Zeit ein Großteil der Milchbauern in Deutschland zur Aufgabe ihrer Betriebes gezwungen sein wird. So wie bestimmte Banken als systemisch für das Finanzgeschäft anzusehen sind, genauso muss der Milchbauer in Deutschland als systemisch für die Versorgung der Bevölkerung mit Grundnahrungsmitteln gesehen werden. Ein Nicht-Eingreifen wäre daher weder sozial noch in der politischen Handlungsweise stringent.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michael Hotopf aus Teuschnitz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Immer dieses Geheule wegen angeblich zu niedriger Milchpreise. Wo ein Überangebot ist, sinken Preise, bis Anbieter vom Markt verschwinden (Betriebsschließungen, Verringerung des Viehbestands etc.). Es gibt kein RECHT auf auskömmliche Viehwirtschaft. Wenn der derzeitige Preis nicht ausreicht, müssen einige Betriebe eben schließen. Na und? Vergleichbares passiert jeden Tag in allen möglichen Branchen. Warum sollte Ihnen eine Sonderrolle zuteil werden?