openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Filtering / Lane Splitting in Deutschland erlauben Filtering / Lane Splitting in Deutschland erlauben
  • Von: Clemens Heß mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 203 Tage verbleibend
  • 2.079 Unterstützende
    2.021 in Deutschland
    2% erreicht von
    110.000  für Quorum  (?)

Filtering / Lane Splitting in Deutschland erlauben

-

Vorneweg: Unter Lane Splitting bzw Filtering versteht sich das vorbeifahren bzw durchdrängeln von Motorrädern an Ampeln, Staus, usw. Anders gesagt wenn ein Motorrad zwischen zwei stillstehenden bzw wartenden Autos hindurch fährt und dort wo sonst 2 Spuren sind, eine kleine dritte Spur eröffnet.

Die warmen Tage beginnen so langsam wieder. Dem einen oder anderen mag es vielleicht auch schon aufgefallen sein, dass pünktlich zum ersten Märzwochenende auch wieder sehr viele Motorradfahrer ihrer Leidenschaft nachgehen. Viele holen ihre Motorräder wieder aus dem Winterschlaf und viele haben sich von der Kälte im Winter nicht abschrecken lassen und sind auch im Winter gefahren. Wie dem auch sei, nun beginnt die Saison für alle Zweirädler. Wie der Titel der Petition bereits sagt: es geht hier um eine Gesetzesänderung bezüglich des Lane Splitting bzw Filtering in Deutschland. Viele Länder haben bereits erkannt, dass diese Art Sondererlaubnis für Motorradfahrer sinnvoll ist, USA und England als Beispiel. Hierzulande ist es offiziell verboten, man spricht hier von einem unzulässigen Überholvorgang, da selten ein seitlicher Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten werden kann. Das darf dann gut und gerne einmal 100 Euro kosten. Viele Motorradfahrer wissen wieso sie Filtern bzw Lane Splitten, besonders Motorradfahrer aus Großstädten. Viele Autofahrer hingegen haben kein Verständnis, wenn sich ein lautes Motorrad an ihm vorbeidrängeln will, wieso auch...kann er denn nicht hinten warten wie jeder andere Verkehrsteilnehmer auch ?

Nein.

Man solle sich als Autofahrer bitte einmal vorstellen: - 30 Grad - Lederkombianzug - Helm - Handschuhe - Dicke Stiefel - ein 105 Grad heißer Motor unter einem selbst, der ständig noch heißere Luft an die Beine schlägt

Ein Autofahrer kann im Falle von 30 Grad Außentemperatur eben seine Klimaanlage anwerfen, wer hat denn heute keine mehr ? Ein Motorradfahrer holt sich dieses kühle Windchen lediglich während der Fahrt. Der Fahrtwind kühlt das Motorrad, sowie den Fahrer selbst. Wäre es nicht am besten in solch einer Situation als Motorradfahrer an der Ampel mal eben nach vorne durchzufahren, sodass man schnell wieder in Genuss von dem Fahrtwind kommt und nicht einem Hitzeschlag erleiden muss nur weil man seinem Hobby nachgehen will ? Und hey, als Motorradfahrer ist man doch sowieso schneller vom Fleck als ein Auto, es würde somit nicht einmal einen Autofahrer stören wenn ein Motorradfahrer sich vor ihn gesetzt hat. Eine andere Begründung die für mich das Filtering bzw Lane Splitting nachvollziehbar macht ist die Situation als Motorradfahrer am Stauende. Das Stauende...zu oft liest und hört man davon wie es an einem Stauende wieder zu einem Unfall kam. Als Autofahrer hilft es einem zwar auch wenig im Auto zu sitzen wenn ein 20 Tonner ungebremst auffährt. Doch bei kleineren Auffahrunfällen an Stauenden hat man als Autofahrer mit der Knautschzone des jeweiligen Autos einen sagenhaften Vorsprung im Vergleich zum Motorradfahrer. Denn dieser muss schon bei einem Aufprall bei 20 Km/h mit dem schlimmsten rechnen.

Begründung:

Diese Petition ist wichtig. Schon oft hat die Regierung Vorschläge zu einer Gesetzesänderung diesbezüglich abgelehnt, diesmal soll es mit Hilfe von genug Aufmerksamkeit klappen. Es behindert einen Autofahrer keineswegs wenn sich ein Motorradfahrer an der Ampel oder im Stau an ihm vorbeidrängelt, er klaut ihm keine Ampelzeit, also der Autofahrer muss wegen dem Motorradfahrer nicht eine weitere Ampelphase abwarten, da der Motorradfahrer sowieso schneller weg ist als er da war. Ich hoffe ich konnte einigen von Euch verdeutlich weshalb es sinnvoll ist über dieses Thema zu sprechen. Es liegt sehr sehr vielen Motorradfahrern auf dem Herzen. Und zuletzt möchte ich noch erwähnen, gemeint sind hier Motorradfahrer die sich den Umständen entsprechend verhaltenn. Die in der Stadt auf engen Straßen sich mit Schrittgeschwindigkeit durchschlängeln und nicht mit Tempo 30 durchrasen. Denn die, die bei solchen Situation rasen, die machen das auch wenn es nicht erlaubt ist. Doch viele Biker wollen keine Punkte und Bußgelder riskieren, stattdessen kommen sie jedesmal einem Hitzeschlag nahe nur weil sie ihrem Hobby nachgehen wollen.

PS: Als Initiator der Petition würde es mich interessieren wie genau Ihr auf diese Petition gestoßen seid, also beim Unterzeichnen einfach ein kurzes Kommentar da lassen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dahlewitz, 13.03.2017 (aktiv bis 12.03.2018)


Neuigkeiten

Zeitraum auf 1 Jahr verlängert Neuer Sammlungszeitraum: 1 Jahr

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ich habe schon so viele Bilder von Unfällen gesehen auf denen Kradfahrer am Stauende oder am Ende einer Schlange einer Ampel von PKW oder noch schlimmer LKW übersehen wurden diese Leute haben also ihr Hobby denn das ist Motorradfahren win Hobby und das ...

PRO: Ich lese bei Contra soviele Argumente wie: Sie sollten Vorne ein Kennzeichen haben Oder ähnlichem. So einfach ist das lang nichtmehr. Es gibt genügend Mittel (durch die Technik) das ein Krad Fahrer auch geblitzt wird.. Und wie bereits gesagt wurde in ...

CONTRA: Als dieses Verbot (1970 ?) eingeführt wurde, war nach meiner Erinnerung das Hauptargument der Schutz von Fussgängern zwischen Autos. Überqueren der Straße in der Stadt, Beine vertreten im Stau etc. Daran hat sich seitdem nichts geändert.

CONTRA: Denkt auch mal jemand an die Anwohner im Bereich von Ampeln. Wenn man den Kradfahrern durch diese Petition die Poleposition an der Ampel ermöglicht, werden sie, wie sie selbst ankündigen, vorn schnell wegfahren und niemanden behindern. Und wie die wegfahren ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Da ich selber Motorrad fahre und weiss wie es ist, auf einer heißen Maschine bei heftigen Temperaturen zu sitzen.

Die Pedition unterstützt eine Förderung, die ich für sehr gerechtfertigt und sinnvoll halte. Zweiräder entlasten Straßen und Städte, benötigen weniger Parkraum und sind preiswert. Sie sollten gefördert werden. Bei Stau und starken Regen oder noch meh ...

Da ich selbst Motorradfahrer bin und oft im Stau gestanden habe.

Sollte endlich erlaubt werden

Es geht an den praktisches Ausnutzung des Zweirad Transport.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Klaus-Peter Geier Altenstadt vor 10 Min.
  • Rainer Zoller Kammlach vor 1 Std.
  • Nicht öffentlich Burscheid vor 2 Std.
  • Andreas Jandrey Wachtberg vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Eching vor 2 Std.
  • Dominic Schmidt Altenmarkt vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Marktoberdorf vor 2 Std.
  • Isabell Künstle Ostfildern vor 2 Std.
  • Nicht öffentlich Ennepetal vor 2 Std.
  • Andreas Becker Alpen vor 2 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit