openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Flexible Ladenöffnungszeiten in Augsburg Flexible Ladenöffnungszeiten in Augsburg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeister Kurt Gribl
  • Region: Augsburg mehr
    Kategorie: Wirtschaft mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 59 Unterstützende
    38 in Augsburg
    Sammlung abgeschlossen

Flexible Ladenöffnungszeiten in Augsburg

-

Die Zeiten in denen die Lebensmittelgeschäfte in Augsburg und in Bayern geöffnet haben, passt nicht mehr in die Gesellschaft des Jahres 2014. Wer aus anderen größeren deutschen Städten kommt, weiß flexible Ladenöffnungszeiten zu schätzen.

Es geht uns nicht darum, dass jedes Geschäft 24/7 geöffnet haben sollte. Einzelne Ausnahmen mit verlängerten Öffnungszeiten bis 23 Uhr können als Wegweiser dienen, in wieweit dahinter der Wunsch und die Bedürfnisse aller Bürger Augsburgs stehen.

Begründung:

Das Bundesladenschlussgesetz, das es nur noch in Bayern gibt, passt nicht mehr in das Jahr 2014 und nicht zu der weltoffenen Kultur- und Universitätsstadt Augsburg.

Der Schutz der Arbeitnehmer ist uns dabei sehr wichtig: Kein Mitarbeiter soll unfreiwillig länger arbeiten müssen. Stattdessen kann man als Alternative Lizenzen ausgeben, die es einzelnen Geschäften erlauben, ihre Ladenöffnungszeiten flexibler zu gestalten, wenn sie dafür mehr Mitarbeiter einstellen und diese gerecht entlohnen. Gerade in der Universitätsstadt Augsburg mit über 19.000 Studenten sollten sich genügend Freiwillige finden, die auch nach 20 Uhr noch arbeiten wollen.

In Anlehnung an die gerade in München laufende Petition möchten wir auch in Augsburg unseren Wunsch ausdrücken und den Druck auf die Landesregierung erhöhen, sich ernsthaft mit den Belangen ihrer Bürger auseinanderzusetzen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Augsburg, 21.11.2014 (aktiv bis 20.02.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Fragen Sie doch erst mal die Verkäufer, die das dann mitmachen müssen. Die wollen auch irgendwann Feierabend haben und bis sie dann daheim sind dauert es ja noch länger! Ausserdem haben nicht alle ein Auto. Die Änderung der Straßenbahn- und Buslinien ...

CONTRA: Statt 15 € pro Verkäufer die St. Brutto d 30 € und doppelte Sozialversicherung, Sonntag darfs dann sicher auch MEER sein 300 % Zuschlag ! Parteispenden für Regierungspartei CSU von Milliarden € schweren Handelskonzernen wichtig von Lidl & Schwarz, Kaufland; ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Websuche    mv-trip.de