Nächstes Jahr wird in Wiesenbach die Hauptstrasse komplett erneuert. Wir fordern einen lärmarmen Straßenbelag, um die Lärmbelastung für alle Wiesenbacher zu vermindern.

Begründung

Die Lärmbelastung durch die Hauptstrasse ist enorm. Täglich fahren 12.000 Fahrzeuge durch unser Dorf. Eine Umgehungsstrasse ist in den nächsten Jahrzehnten nicht zu erwarten. Ein großer Teil des Lärms kommt durch das Abrollgeräusch der Autoreifen. Es gibt unterschiedliche laute Straßenbeläge. Mit einem Flüsterbelag kann die Lärmbelastung für alle Wiesenbacher deutlich reduziert werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterzeichner,

    leider war unsere Petition nicht erfolgreich, aber sie hat viel Medienresonanz bewirkt. U.a. haben die Landesschau, der SWR Hörfunk und die Rhein-Neckar-Zeitung darüber berichtet. Sie hat außerdem bewirkt, dass unser Bürgermeister Eric Grabenbauer beim Besuch der Regierungspräsidentin unseren Wunsch nach einem Flüsterbelag mit vorgetragen hat.
    Nun heißt es abwarten, ob auch ohne Petition Wiesenbach die erste Gemeinde in der Metropolregion Rhein-Neckar wird, in der der sog. Düsseldorfer Asphalt oder gummimodifizierte Asphalt Wirklichkeit wird.

    Danke für Ihre Unterstützung
    Samuel J. Fleiner

  • Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

    Sie sind herzlich eingeladen!

    Am kommenden Donnerstag 25.6.15 um 18:00 Uhr eröffnet die Ausstellung "Kunstwerk Haupstraße" hier in 69257 Wiesenbach in der Hauptstraße 77. Bei dieser Ausstellung wurden Straßenschäden, Teerflicken und Schachtdeckel künstlerisch fotografiert und teilweise digital nachbearbeitet. Entstanden ist eine wirklich sehenswerte Ausstellung.
    Geholfen haben mir dabei Hannah Malm und Apo Sensoy, bei denen ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke.

    Die Idee ist, mit dieser Aktion auf unsere Petition aufmerksam zu machen und weitere Unterzeichner zu gewinnen, denn diese Straßenschäden machen den meisten Krach. Trotzdem sind irgendwie aber auch graphisch interessant.

    Ich freue mich auf Ihren Besuch am Donnerstag oder während der Öffnungszeiten!
    Diese sind: Samstag 27.06.15 und Sonntag 28.06.15 von 10:00 - 17:00 Uhr
    Sonst Mo. - Fr. 14:00 - 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung.
    Ausstellungsende 07.08.15

    Lassen Sie sich überraschen!

    Ein kleiner Erfolg ist auch, dass beim Besuch der neuen Regierungspräsidentin Nicolette Kressel am letzten Donnerstag,18.06.15, in Wiesenbach bereits unser Wunsch nach einem lärmarmen Straßenbelag vom Bürgermeister vorgetragen wurde.

    Regenfrische Grüße aus Wiesenbach
    Samuel J. Fleiner

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    bitte helfen Sie mit, dass mehr Menschen von der Petition erfahren! Laden Sie Freunde und Bekannte via eMail und Facebook ein, das Projekt zu unterstützen.

    Sie können auch Sammelbögen ausdrucken, die von Menschen gezeichnet werden können, die selbst kein Internet nutzen. Die meisten Bewohner der Hauptstrasse in Wiesenbach sind schon älter und deshalb nicht mit dem Internet vertraut.

    Vor ein paar Tagen habe in der Hauptstrasse übernachtet. Das Haus bebte, wenn ein LKW oder Bus vorbeifuhr. Das Abrollgeräusch der Reifen ist lauter als die meisten Motoren. Diese Straße macht krank und führt dazu, dass unsere Hauptstraße ausstirbt. Deshalb brauchen wir dringend den besten Belag, den es gibt, wenn die Straße nächstes Jahr erneuert wird.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Samuel J. Fleiner

Pro

Wie funktioniert "LOA 5D" der lärmarmer Belag für Straßen innerorts, den die Universität Bochum entwickelt hat? Das ist hier im Hessischen Lärmaktionsplan auf S. 21 anschaulich erklärt. Pilotversuche laufen in Darmstadt, Wiesbaden und Kassel.

Contra

- Die Reparatur eines besonderen Straßenbelages ist durch den Bauhof nicht möglich. Erhebliche Mehrkosten für die Gemeinde - Die offenen Poren bedingen einen höheren Aufwand im Winterdienst und die Notwendigkeit von mehr Salz - Lärmschutzbeläge unterliegen einem höheren Risiko an Frostschäden Hauptproblem neben der zu hohen Durchfahrtsgeschwindigkeit der Fahrzeuge vor allem der Lastwagen sind klappernde Kanal- und sonstige Anschlussdeckel sowie Senkungen im Belag. Diese Probleme treten bei Lärmschutzbelägen ebenso auf, und vor allem viel schneller.