region: Spanischen Behörden
Foreign affairs

Freiheit für Dogan Akhanlı

Petition is directed to
Spanischen Behörden
79 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Doğan Akhanlı ist ein unermüdlicher Kämpfer für Menschenrechte. Er lebt seit seiner Flucht aus der Türkei 1991 in Deutschland und hat ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft.

Er hat sich in seinen Büchern und seinem Engagement in Köln immer entschieden und absolut glaubwürdig gegen jegliche Form von Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit gewandt. Er macht seit sehr vielen Jahren ehrenamtlich Führungen im Kölner Nationalsozialismus Dokumentationszentrum mit türkischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in denen er über die Verfolgung der Juden während der Zeit des Nationalsozialismus aufklärt.

Wir fordern die spanische Regierung auf den Menschenrechtler nicht an die Türkei auszuliefern.

Gegner des türkischen Regimes dürfen in Europa künftig nicht ungeprüft als Kriminelle verhaftet werden.

Doğan Akhanlı muss unverzüglich freigelassen werden und in seine Heimatstadt Köln zurückkehren dürfen!

Wir fordern auch die Freiheit für alle politisch Gefangenen in der Türkei!

Hinweis: Der deutsche Staatsbürger wurde auf freien Fuß gesetzt unter der Auflage, dass er sich bei dem Madrider Gericht einmal in der Woche meldet und er sich in Spanien aufhalten muss. Die Türkei hatte einen Haftbefehl gegen Akhanli erlassen und muss ihr Auslieferungsgesuch nun innerhalb von 40 Arbeitstagen begründen. Im schlimmsten Fall wird Doğan Akhanlı doch noch an die Türkei ausgeliefert. Solange er nicht sicher in seiner Heimatstadt Köln angekommen ist wird die Petition aufrecht gehalten.

Reason

Die Verhaftung von Doğan Akhanlı ist ein Angriff auf seine so wichtige kritische Stimme. Es ist ein Skandal, wenn Erdogan in der Türkei unschuldige Menschenrechtsaktivisten und Journalisten verhaften lässt! Mit der Festnahme von Doğan Akhanlı versucht Erdogan seine Macht über die Grenzen seines Landes hinaus auszudehnen, seine Kritiker einzuschüchtern und weltweit gegen sie vorzugehen.

Thank you for your support, Kalle Gerigk from Köln
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

DTJ-Analysen unterschiedlicher türkischer Quellen, Aussagen von Experten und verschiedene Zeitungsartikel ergeben, dass bereits seit 2013 eine Fahndung nach Akhanli mit einer entsprechenden Red Notice existiert. Ihm wurde erstmals im Jahre 1989 vorgeworfen, an einem Raubmord auf eine Geld-Wechselstube in Istanbul beteiligt gewesen zu sein. Er blieb in Untersuchungshaft, bis der Richter am ersten Verhandlungstag entschied, dass Akhanli das Gefängnis verlassen darf. Daraufhin kehrte Akhanli nach Deutschland zurück.

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now