Die Stadt Rheinsberg hat eine Räumungsklage zum 31.10.2018 gegen Brigitte Weidauer ausgesprochen. Das wollen wir verhindern.

Die Rheinsberger Grillstube, seit 38 Jahren betrieben durch Frau Brigitte Weidauer, ist eine feste Institution für Bürger und Gäste der Stadt. Idyllisch gelegen am Markt hat sich schon fast jeder Rheinsberger mal eine Bratwurst oder etwas kühles zu trinken gut schmecken lassen.

Diese Institution steht lebt seit 1981 auf einen städtischen Grundstück, welches zum Rathaus gehört und einst auch mit Teilen des Rathauses bebaut war. Im Zuge des Umzuges des Rathauses in das Bürgerzentrum wird die Stadt das alte Rathaus samt der dazugehörigen Flächen, also auch einschließlich der Fläche, auf der sich die Grillstube befindet, verkaufen.

Dies ist sicher nachvollziehbar und sinnvoll und wird von niemandem bestritten. Nicht zu akzeptieren ist allerdings der Zeitpunkt der Kündigung und die Art und Weise wie mit Frau Weidauer umgegangen wird.

Da der Bau des Bürgerzentrums nicht wie noch im letzten Jahr behauptet 2017 fertig geworden ist, sondern es möglicherweise nicht mal 2019 fertig sein könnte, ist es nicht zu verstehen, dass die Grillstube schon in diesem Jahr verschwinden muss! Es ist vorprogrammiert, dass die Fläche für mindestens 2 Jahre brach liegt und das Stadtbild an dieser exponierten Stelle stark negativ beeinflusst wird.

Die Forderung lautet : Die Grillstube soll erst dann weichen, wenn es wiklich einen Besitzerwechsel des Grundstücks gibt bzw. die Verwaltung in das neue Bürgerzentrum umzieht.

Vielleicht könnten wir sogar noch 40 Jahre Grillstube feiern. Brigitte Weidauer ist 67 Jahre alt und wird selbstverständlich nicht für immer die Grillstube betreiben können. Jedoch wäre es durchaus möglich, und vor allem geboten, ihr respektvoll zu begegnen und eine gemeinsame Lösung zu finden. Brigitte Weidauer ist immer zu Gesprächen bereit.

Begründung

Der Erhalt der Rheinsberger Grillstube ist von allgemeinem, öffentlichem Interesse.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Markus Kersten aus Rheinsberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Art und Weise der Kündigung ist ohne Worte wie auch der damit verbundene Umgang mit Frau Weidenauer. Wir sind seit Jahren regelmäßige Gäste in Rheinsberg und besuchen die Grillstube sehr gerne. Freunde von uns schliessen sich diesen Besuchen gerne. Die große Zahl der Gäste zeigt ebenfalls das große Interesse an der Grillstube.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.