Die Stadt Neu-Ulm wird den Nutzungsvertrag mit dem GTK Neu-Ulm zum 30. Juni mit Wirkung zum Jahresende kündigen. Das heißt für uns als Mitglieder, dass wir auf eine der schönsten Tennisanlage keinen Zugriff mehr haben. Die Anlage und die dazugehörige dreifach Halle könnte für andere (außer Tennis) Zwecke verwendet werden. 270 Mitglieder stehen plötzlich ohne Verein da. Es wird keine Turniere mehr geben, die Tennisspieler von weit her auf unsere Anlage gebracht hat. Keine geselligen Veranstaltungen. Rein gar nichts was diesen Verein in den letzten Jahren wieder erstarkt hat...

Kommende Woche ist der nächste "runde Tisch" wo über die Zukunft unserer Anlage und somit über unseren Verein entschieden wird...

Weitere Einzeleinheiten und Links zu Zeitungsartikeln sind auf unserer Homepage einzusehen: golf-und-tennis.de

Begründung

Wir haben nach der Insolvenz uns ins sinkende Boot gesetzt mit dem Ziel den Verein wieder nach vorne zu bringen. Mit einem Mitgliederzuwachs von ca. 70% in den letzten fünf Jahren sind wir auf einem guten Weg. Auch die Neuschaffung des "Unterbaus" zeigt die ersten Ergebnisse. Die Jugendmannschaften spielen zumindest in der zweithöchsten Liga. 2012 konnten einige Stadt- als auch Kreismeistertitel der Jugendspieler errungen werden (auch Aktive und Seniorenspieler trugen sich in die Siegerlisten ein). Mit einem haupt- sowie mittlerer Weile fünf nebenberuflichen Trainern ist die "Versorgung" der Mitglieder bestens gesichert. Und jetzt soll unser Weg jäh gestoppt werden?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Liebe Verantwortlichen. Diese herrliche Tennisanlage zu " vergolfen " heißt 100 000 tausende ? zu vernichten und die Tennishalle in eine Turnleistungsporthalle umzubauen kann für die Turner nur eine vorübergehende, kompromißbeladene, sauteuere Lösung sein. Das heißt: 2 ertragreiche Tennishallen werden auch noch kaputtgemacht. Das kann niemand verstehen. Es muß doch mit allen am Tisch, eine gemeinsame für alle taugliche Lösung geben. Und für die Turner eine Halle mit Zukunft und öffentlichem Verkehranschluß und wenn nicht geturnt wird kann die Halle auch für die Bürger der Städte genutzt

Contra

Noch kein CONTRA Argument.