Seit dem 01.01.2012 hat der Fonds Heimerziehung (West) seine Arbeit aufgenommen, ausgestattet mit 120 Millionen €, um an ehemalige Heimkinder Rentenersatzleistungen auszuzahlen, und Sachleistungen im Einzelfall bis zu 10.000 € zu gewähren. Ab Mitte des Jahres 2012 ist angedacht, dass der Fonds Heimerziehung (Ost), ebenfalls seine Arbeit aufnimmt, ausgestattet mit 40 Millionen €. www.fonds-heimerziehung.de/angebote-fuer-betroffene/beratungssuche/hamburg.html

Es ist aus meiner Sicht nicht hinzunehmen, dass ehemalige Heimkinder für den Zeitraum von 1945 bis 1949 in keinster Weise berücksichtigt werden. Hier darf sich der Staat, aber vor allem die Kirchen und die Gesellschaft nicht der gebotenen Verantwortung entziehen. hamburgerlagebuecher.blogspot.de/

Razões

Zwar existiert Die Bundesrepublik Deutschland erst seit 1949, dennoch scheint es mir geboten, auch für die Zeit davor die politische Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt umsomehr. als wir seit 1990 ein wiedervereingtes Deutschland haben. Ich sehe die BRD als Rechtsnachfolger des Dritten Reiches an und damit stellt sich auch die Frage für das begangene Unrecht an ehemaligen Heimkindern, die zweifellos eine sehr, sehr schwierige Zeit in den damaligen Heimen verbringen mußten. So wie den Verfolgten des Dritten Reiches Entschädigung gewährt wurde, sollte dieses Angebot auch für Heimkinder gelten, die im besetzten Deutschland ein trauriges, demütigendes und erniedrigendes Dasein fristen mußten.

Ehemaliges Heimkind Manfred Zielke

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Auch heute gibt es viele vom Jugendamt geraubte und zu Unrecht geraubte Kinder. Jede Woche sterben im Durchschnitt 3 Kinder in Staatsgewahrsam. Seit 12 Jahren hat die BRD meine Familie zerrissen. Wiedergutmachung für alle Opfer und Reform oder Abschaffung der Jugendämterl

Contra

Noch kein CONTRA Argument.