openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für einen Bezug auf das fliegende Spaghettimonster in der hessischen Landesverfassung Für einen Bezug auf das fliegende Spaghettimonster in der hessischen Landesverfassung
  • Von: Dr. Aljoscha Kreß mehr
  • An: Hessischen Landtag
  • Region: Hessen mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 97 Tage verbleibend
  • 276 Unterstützende
    55% erreicht von
    500  für Sammelziel

Für einen Bezug auf das fliegende Spaghettimonster in der hessischen Landesverfassung

-

Gemeinsam mit den beiden Großkirchen will die CDU „die Verantwortung vor Gott“ als Passus in die hessische Landesverfassung aufnehmen. Anlass dazu bietet die vor über einem Jahr eingerichtete Enquetekommission „Verfassungskonvent zur Änderung der Verfassung des Landes Hessen“.

Menschen, die dem fliegenden Spaghettimonster als einzig wahren Gott der Götter huldigen, stellen sich gegen diesen Aberglauben und Götzendienst, dass der abrahamische "Gott" der Schöpfer des Seins ist. Auch in Hessen macht der Pastafarianismus einen immer größeren Teil der Bevölkerung aus.

Wir fordern den Hessischen Landtag dazu auf, keinen Gottesbezug in den Entwurf für die hessische Landesverfassung aufzunehmen und stattdessen einen Bezug auf das fliegende Spaghettimonster vorzunehmen!

Ramen!

Begründung:

Nun wird in Hessen durch die CDU-Fraktion sowie das Kommissariat der Katholischen Bischöfe im Lande Hessen und den Beauftragten der Evangelischen Kirchen in Hessen ein Versuch gestartet, die „Verantwortung vor Gott und den Menschen“ sowie das Gedenken der „Geschichte und christlich-humanistischen Tradition“ in die Präambel der Landesverfassung aufzunehmen.

Die Bürgerschaft Hessens gründet auf kultureller Vielfalt und nicht auf der aktivität z.B. der beiden größen christlichen Staatskirchen. Die beabsichtigte Erwähnung Gottes und christlicher Wurzeln trägt nicht dazu bei, Menschen unterschiedlichen Glaubens oder Nichtglaubens miteinander zu verbinden, und behindert die kulturelle Integration. Die Rückbesinnung auf das fleigende Spaghettimonster, welche die Mythen der abrahamischen Religionen geschaffen hat um die Menschen zu verwirren, bietet jedoch die Gelegenheit, sich auf den wahren unbewegten Erstbeweger zu beziehen und so das Sein aller Menschen zu verbinden. In der Gewissheit, dass eure Nudeligkeit sowohl das Christentum, als auch das Judentum und den Islam schuf, lässt sich ein Konsens der Diversität schaffen, der auch im Sinne unserer Gründungsmütter und -väter liegt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt am Main, 01.03.2017 (aktiv bis 28.02.2018)


Neuigkeiten

Verbessert

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wenn ein in Ägypten schon dermaßen kläglich gescheitertes Märchen, daß sein Erfinder Echnaton dafür aus der Erinnerung eliminiert werden sollte, auf der Basis diverser, aus Zivilisationen ganz Klein- und Zentralasiens zusammengestückelter Mythen ein Drittel ...

PRO: Da ich selbst nachweislich das einzige göttlich Wesen bin, das ich bereit bin, zu akzeptiern, habe ich als Erzglurch des Tempels zum großen Gerd alle anderen Menschen gleich welcher Religion exkommuniziert und ihnen die Gerdsfehde erklärt. Ich wäre für ...

CONTRA: Ich glaube an Godzilla und das Monster von Loch Ness. Können wir das dann bitte auch verankern. Ich meine wenn für fliegende Monster eines italienischen Nationalgerichts dort Platz sein soll, warum dann nicht auch das. Godzilla kann zwar nicht fliegen, ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Alle "Religionen" sollten gleich behandelt werden, wenn ihre Götter / Götzen denn schon in eine Verfassung aufgenommen werden sollen. Vor dem Gesetz sind alle Götter gleich, kein Anhänger irgendeiner Religion darf in seinen Gefühlen verletz ...

Ich bereue und bekenne Spaghetti vollkommen, aber nicht vollkornenen, abgeschworen zu haben. Zukünftig allüberall in Hessen dem Fliegenden Spaghettimonser huldigen zu müssen wird meine Buße für diese Missetat sein. Außerdem ist Humor manchmal der ein ...

Ich konnte schon viele Jahre auf Gott verzichten, aber noch nie länger als eine Woche auf Spaghetti.

Wir leben in einem sekulären Staat. Richtige Portion Humor.

Kirche und Staat sollten in meinen Augen komplett voneinander getrennt werden

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Frankfurt am Main am 09.11.2017
  • Daria Z. Mutterstadt am 05.11.2017
  • Marco V. Kassel am 04.11.2017
  • Nicht öffentlich Kassel am 03.11.2017
  • Nicht öffentlich Wiesbaden am 01.11.2017
  • Nicht öffentlich Wiesbaden am 22.10.2017
  • Patricia M. Fuldatal am 18.10.2017
  • Svetlana C. Kassel am 07.10.2017
  • Norbert B. Ingolstadt am 02.10.2017
  • Nicht öffentlich Berlin am 21.09.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit