Wir wollen den Besuch von Kindertageseinrichtungen und bei Tagespflegepersonen gebührenfrei gestalten. Das gilt für eine ganztägige Betreuung aller Altersgruppen. In Berlin werden seit 1. August 2018 keine Kita-Gebühren von den Eltern mehr erhoben. Dies muss auch in Bayern möglich sein.

Begründung

Wir wollen Familien in Bayern durch die Abschaffung der Kita-Gebühren dauerhaft entlasten. Das geplante Bayerische Familiengeld (vom 13. Lebensmonat bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats) sowie der Beitragszuschuss im letzten Kindergartenjahr sind hierfür nicht ausreichend.

Für einen Krippenplatz sind in den Großstädten Bayerns aktuell etwa 400,00 Euro pro Monat für eine Betreuungszeit von 35 Std. pro Woche von den Eltern zu bezahlen. Auch der Elternbeitrag für Kindergarten und Kinderhort sind entsprechend hoch.

Geringverdiener sind durch diese Elternbeiträge finanziell besonders stark belastet. Aber auch Eltern, die beispielsweise im Schichtbetrieb in der Pflege oder der Produktion arbeiten, benötigen relativ lange Betreuungszeiten für ihre Kinder, was entsprechend einen erhöhten Elternbeitrag bedeutet.

Finanziell gut ausgestattete Städte und Gemeinden in Bayern haben den Bedarf erkannt und planen nun die Elternbeiträge zu übernehmen, so dass für Familien dort die Kindertageseinrichtungen (teilweise) gebührenfrei werden sollen. Viele Kommunen in Bayern haben hierfür jedoch nicht die finanziellen Möglichkeiten.

Deshalb ist der Bayerische Landtag sowie die Bayerische Staatsregierung gefordert, gleichwertige Lebensverhältnisse im gesamten Freistaat zu schaffen und die Kita-Gebühren abzuschaffen.

Das Geld muss dort investiert werden, wo es dringend notwendig ist, nämlich für junge Familien und in die Bildung unserer Kinder. Alle Kinder in Bayern sollen von Grund auf die gleichen Bildungschancen erhalten, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sebastian Müller aus Lichtenfels
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    am vergangenen Mittwoch habe ich mich auf den Weg nach München gemacht, um unsere Petition für gebührenfreie Kitas in Bayern persönlich zum Bayerischen Landtag zu bringen. Gegen Mittag wurde von mir das Kuvert mit unserer Petition und über 1000 Unterschriften an der Pforte des Maximilianeums abgegeben. Die noch bis zum 31.10. eingehenden Unterschriften werde ich entsprechend nachreichen.

    Bereits jetzt möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.

    Wie schon in der Begründung unserer Petition ausgeführt, werden die Bestrebungen einzelner Städte immer konkreter, die Kitas auf eigene Kosten gebührenfrei zu gestalten. Unter folgendem Link finden Sie hierzu eine Pressemitteilung der Landeshauptstadt München (www.muenchen.de/aktuell/2018-10/kita-gebuehren-beschlussvorlage.html).

    Allerdings sind viele andere Städte und Gemeinden in Bayern finanziell gar nicht dazu in der Lage dies selbst zu stemmen. Deshalb hoffe ich nun, dass unsere Initiative im Bayerischen Landtag eine Mehrheit findet und wir gemeinsam gleichwertige Lebensbedingungen für junge Familien in Bayern schaffen.

    Herzliche Grüße und nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung,
    Ihr
    Sebastian Müller

    Landtagswahl am 14. Oktober:
    Liste 2 Platz 10
    in Oberfranken

    #vollaufdie10
    fb.me/vollaufdie10
    www.vollaufdie10.de

    Sebastian Müller
    Vorsitzender SPD-Kreisverband Lichtenfels
    Stellv. Vorsitzender SPD-Bezirksverband Oberfranken

    Alte Coburger Straße 33 b
    96215 Lichtenfels

    0175 5217592
    sebo.mueller@t-online.de

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.