Region: Ustersbach
Traffic & transportation

Fußgängerampel über B300/Hauptstraße Ustersbach

Petition is directed to
Bürgermeister Willi Reiter
221 supporters 135 in Ustersbach

Collection finished

221 supporters 135 in Ustersbach

Collection finished

  1. Launched May 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Das Überqueren der B300/ Hauptstraße in Usterbach zwischen Hort und Schule muss für Bürger jeden
Alters sichergestellt werden und bedarf sofortigen Handlungsbedarf. Im Idealfall durch eine
Fußgängerampel oder wenigstens durch eine bauliche Querungshilfe (Verkehrsinsel).
Zudem ist es ratsam den Bürgersteig bei der Bushaltestelle abzusenken.

Reason

Die Hauptstraße ist sehr unübersichtlich und die Autos fahren häufig zu schnell.
Es ist Kindern und Erwachsenen nur schwer möglich die Straße zu überqueren.
Die Thematik ist der Gemeinde bekannt, so wurden bereits Messungen und Versuche unternommen:
Bei einem Versuch die höchstzulässige Geschwindigkeit auf 30km/h zu reduzieren, hielten sich nur wenig Autofahrer an die zulässige Geschwindigkeit. Der Versuch wurde mit dem Ergebnis beendet, dass sich die Autofahrer nicht an die Schilder hielten. Tempo 30 wurde nicht eingeführt.
Bei einer Ermittlung der Spitzenquerungzahlen kam heraus, dass die Voraussetzungen für eine
Fußgängerschutzanlage vorliegen. Da aber geplant werde eine Fußgängerschutzanlage in einigen Jahren im Rahmen der Bauleitplanung im Bereich östlich des Forums zu errichten, lohne es sich finanziell nicht bei der Hauptstraße 11 eine Fußgängerschutzanlage zu installieren.
Eine provisorische Fußgängerschutzanlage ist deutlich günstiger und war für die Übergangszeit im
Gespräch. Aber auch dieser Vorschlag wurde abgelehnt, da der Aufwand unverhältnismäßig sei.
Alternativ wurde auf die Fahrbahn ein Piktogramm „Kinder“ aufgebracht. Dies stellt mit Sicherheit eine
Verbesserung dar. Wie jedoch schon beim Versuch die Geschwindigkeit auf Tempo 30 zu reduzieren, kann davon ausgegangen werden, dass dies nicht ausreichend beachtet wird.
Zudem überqueren nicht nur die Hort-Kinder die Straße, sondern auch andere Kinder/Menschen
(die z.B. zum Vereinssport oder in die Bücherei gehen) und insbesondere auch ältere Menschen und/oder Menschen die zur Bushaltestelle wollen.
Der Bordstein bei der Bushaltestelle ist sehr hoch, dies erschwert bestimmten Personengruppen
(Rollator-, Rollstuhl-, Fahrradfahrern, Kinderwägen,…) zusätzlich die Überquerung der Straße.
Eine Ampel, und sei es zunächst eine provisorische, ist die sicherste Lösung die Straße zu überqueren!

Thank you for your support, Anna-Sophie Feldschmid from Mödishofen
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now