Family

Gebt unseren Kindern mehr Zeit! Für eine Verlängerung der kommenden zwei Schuljahre.

Petition is directed to
A15 Ausschuss für Schule und Bildung
120 Supporters 91 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched April 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Aufgrund der Lernrückstände in der Pandemie sollen die Kinder mit verschiedensten kleinen Maßnahmen durch den Versetzungsprozess begleitet werden. Hier sind Ferienkurse, Nachhilfeunterricht und ähnliche Methoden im Gespräch.

Die vorgeschlagene Alternative sieht die Verlängerung der kommenden zwei Schuljahre um jeweils ein halbes Schuljahr vor um den Kindern nicht nur den verlorenen Lernstoff, sondern vor Allem die gemeinsame Zeit zurückzugeben, die sie verloren haben. Es geht hier also auch um das Nachholen verpasster Klassenfahrten und gemeinsamer Ausflüge.

Alle Schul- und Kitakinder bleiben ein halbes Jahr länger in ihren Jahrgängen (eine Ausnahme bilden die diesjährigen Abiturient*innen).

Einschulung bzw. Klassenwechsel wäre in diesem Modell zum Januar 2022.

Das Schuljahr 21/22 würde dann ebenfalls um ein halbes Jahr verlängert, sodass im Jahr 2023 wieder eine Einschulung zu den Sommerferien stattfinden könnte.

Ab Sommer 2023 wären die Schulen wieder im normalen Rhythmus.

Reason

Unseren Kindern wurde in der Corona Krise vor allem Zeit genommen.

Die Kinder sind durch den Wechsel und Distanzunterricht einer sehr großen Belastung ausgesetzt. Der Druck soll nicht auch noch durch ein Durchlernen in den Sommerferien erhöht werden.

Das vorgeschlagene Modell führt zu keinen zusätzlichen Ausgaben in Milliardenhöhe für den angedachten Nachhilfeunterricht.

Das Modell nimmt den Druck von den Familien, der seit über einem Jahr das Zusammenleben prägt.

Die freiwillige Wiederholung einer Klasse wäre keine zwangsläufige Option mehr. Niemand müsste sich so dieser schweren Entscheidung stellen.

Es ist mir bewusst, dass diese Petition nicht den Arbeitgeberverbänden entgegenkommt, da diese etwas länger auf potentielle Arbeitskräfte warten müssten. Soviel Flexibilität ist aber zumutbar. Vor allem wenn man gegenrechnet, welche Probleme dem Land durch das verlängern der Schuljahre erspart bleiben.

Thank you for your support, Frank Albrecht from Lüdenscheid
Question to the initiator

News

  • Leider wurden nicht ansatzweise ausreichend Unterstützer erreicht. Trotzdem habe ich die Petition eingereicht.

  • Hallo nochmal,

    leider ist der zweite Teil der Email nicht mitgeschickt worden. Die Forderungen aus dem SPD Antrag sind mir natürlich zu wenig. Ihr findet den SPD Antrag zum Nachlesen hier:

    1drv.ms/b/s!Am-QhTdWaVE7hPEdhb2H3lklhSxoRA?e=gQkiQl

    Um unserer Petition Gehör zu verschaffen brauchen wir mehr Reichweite. Ich bitte Sie/Euch, den folgenden Petitionslink --> www.openpetition.de/gebtunszeit

  • Hallo liebe Mitstreiter,

    zuerst einmal vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung. Nach einer Woche sind jetzt 100 Unterschriften eingegangen. Ich habe viele Gespräche geführt und mit Landtagsabgeordneten Kontakt aufgenommen. Die SPD hat einen Antrag eingereicht, dessen Inhalt ich hier einmal zusammenfasse:

    --> In 80 zusätzlichen Unterrichtsstunden, die von pensionierten und angehenden Lehrkräften abgehalten werden sollen werden die Schüler*innen verteilt auf die Jahre 2021 und 2022 Nachmittags und freiwillig das nachholen, was sie an Miteinander, sozialem Austausch, Freundschaft, Jugend, Klassenausflügen usw. verpasst haben? Und den Schulstoff sollen sie natürlich auch noch aufholen.

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now