Beide Parkhäuser am Senftenberger Ring (Möbelweg) sollen abgerissen werden. Das Parkhaus Senftenberger Ring 42 soll durch ein neues ersetzt werden und die Parkplätze aus der Finsterwalder Strasse 102 a sollen integriert werden. Auf der Fläche des Parkhauses Finsterwalder Straße102 a soll ein 8-geschossiger Baukörper mit ca. 80 Wohneinheiten entstehen. Die Gesobau und die Politik wird aufgefordert, die geplanten Baumaßnahmen am Möbelweg einzustellen.

Begründung

Das MV wird hiermit weiter verdichtet, obwohl z.Zt. Kita- und Schulplätze fehlen. Durch diese Baumaßnahmen und dem Bau von Flüchtlingsunterkünften besteht die Gefahr, dass das Märkische Viertel zu einem Problemkiez wird. Alle bisherigen Maßnahmen sich, hier wohlzufühlen, werden zunichte gemacht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Jörg Jähner aus Berlin
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Wohndichte ist schon mehr als ausgereizt. Wir brauchen nicht noch mehr Menschen im MV sondern mehr Raum für die Mieter der GeSoBau. Die Parkhäuser sowie die Frei-und Grünflächen müssen erhalten bleiben. Die jetzige Wohnstruktur ist zum Wohle der Mieter als Minimum der Wohnqualität zu erhalten.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.