openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen den Abschuss von Kanadagänsen am Baldeney See und am/im Seaside Beach Gegen den Abschuss von Kanadagänsen am Baldeney See und am/im Seaside Beach
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Oberbürgermeister Thomas Kufen
  • Region: Essen mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 68 Unterstützende
    17 in Essen
    Sammlung abgeschlossen

Gegen den Abschuss von Kanadagänsen am Baldeney See und am/im Seaside Beach

-

Wie die online Ausgabe "der Westen" berichtet, zieht man in Erwägung auch wieder rund um den Baldeney See in Essen Kanadagänse zu schießen. Die Begründung ist ähnlich, die der Begründung des Grugaparks Essen, vielleicht Kanadagänse schießen zu wollen. Probleme mit Gänsekot.

Lesen sie bitte hier den ausführlichen Bericht www.derwesten.de/staedte/essen/die-gaenseplage-erreicht-nun-auch-den-essener-baldeneysee-id11221884.html

Begründung:

Wie auch schon in der Petition: -Gegen die Jagd von Kanadagänsen im Grugapark- , ähnlich vermerkt, wollen wir diese unseres Erachtens sinnlose Tötung nicht mehr weiter mitdulden und somit beenden. Wir wollen die Jagd auf Kanadagänse stoppen. Es ist nicht hinnehmbar das Tiere, die sich hier wohlfühlen, erschossen werden. Es kann auch zu sanfteren Methoden gegriffen werden. Auch schon das bloße in Erwägung ziehen ist für uns nicht hinnehmbar. Der Betreiber des "Seaside Beach" lässt sich insofern dazu ein, das er bei der Stadt Essen sich derzeit um eine Schießerlaubnis bemühe. Näheres ist noch nicht bekannt. Es ist davon auszugehen , das Walterscheid diese erlangen wird und für sein Wirkungskreis (Betrieb) , Jäger beauftragen wird. Mutmaßlich werden diese sich dann im näheren Umfeld "auf die Lauer" legen, wie auch im WAZ-Bericht zu lesen ist.

Bitte unterschreiben Sie mit ihrem richtigen Namen, ihrer richtigen Anschrift und mit ihrer richtigen Email-Adresse. Bitte sehen Sie nach der Abgabe ihrer Stimme in ihr Email-Postfach und bestätigen Sie dort binnen von sieben Tagen den Email-Eingang von openpetition mit dem Klick auf den Bestätigungslink. Nur dann ist ihre Unterschrift gültig. Vielen Dank. Natürlich auch gern anonym.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Marl, 27.10.2015 (aktiv bis 07.12.2015)


Neuigkeiten

Die Petition ist nun beim Oberbürgermeister Herrn Kufen. Hoffen wir das er, oder vielleicht direkt das Seaside Beach sich dazu äussern. Kein Tier ist Illegal. Egal ob Rottweiler , scheissende Gänse oder Hasen. Tierschutz fängt nicht erst bei der süßen Katze ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Natur reguliert sich selbst am klügsten und am zuverlässigsten.

CONTRA: Im Internet gefunden. Das wäre die Lösung.

CONTRA: Die tun mir zwar auch leid, wenn sie einfach abgeschossen werden, aber die Entscheider darüber werden mit Sicherheit nicht leichtfertig entscheiden. Sie haben die Sachkunde und wägen für und wider gegeneinander ab. Dazu gehört u.a. das biologische Gleichgewicht ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    Facebook