Wir sind GEGEN DEN RÜCKBAU DER STUTTGARTER STRASSE in Aalen!

Begründung

Wegen Rasern die Straße umzubauen ist der falsche Weg, das Problem anzugehen. Dieses verlagert es nur an andere Orte. Während alle Straßen im Umkreis durch das hohe Verkehrsaufkommen nach Vergrösserung schreien, baut Aalen zurück um noch mehr Stau zu verursachen! Wir wollen keinen Rückschritt!!! Wir würden sogar soweit gehn zu sagen, dass die Doppelspur nicht am Kreisverkehr enden, sondern als Rechtsabbiegerspur richtung Gartenstraße ausgebaut werden sollte! Nicht abzustreiten, dass dort hin und wieder beschleuningt wird, aber doch mal eine Polizeistreife in Zivil hinzustellen am Freitag/Samstag abend ist noch keinem in den Sinn gekommen?? Und zu den Anwohnern fällt mir nur ein: Wenn man dahin zieht muss man mit dem Verkehr Leben. Jeder Mensch muss dich an sein Umfeld anpassen net umgekehrt. In Deutschland hat jeder zuviel Rechte. Man zieht wohin obwohl man weis wie es da ist und beschwert sich dann obwohl es schon 20 Jahre so ist. Das ist immer häufiger der Fall. Weil jeder immer alles zu seinem Vorteil ändern will. Wenn der Verkehr stört sollte nicht in die Stadt ziehen sondern aufs Land! Einen Stau vor der Türe zu haben ist garantiert nicht besser!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ein Rückbau kostet einen Haufen Geld für eine Hauptverkehrsachse, an welcher danach der Verkehr komplett zum erliegen kommt, Rettungsdienste, Feuerwehr und Polizei nicht mehr durchkommen. Die Anwohner in allen ehren, diese Hauptverkehrsachse gibt es wahrscheinlich schon länger als die meisten dort wohnen. Wenn diese in einer ruhigen Lage wohnen wollen, dann sollen sie doch Stadtauswärts ziehen, dafür aber den längeren Weg in die Stadt in kauf nehmen. Beide Dinge auf einmal geht nicht. Die Stadt sollte die Dinge mit folgenden Maßnahmen angehen: Kontrollen, Prävention und Konsequenzen.

Contra

Was bisher gar nicht erwähnt wurde, ist, dass die Stuttgarterstraß auf Höhe der Wilhelmshöhe ( vierspuriger Ausbau ) eine von Kindergarten Kleinkindern und Schülern stark überquerte Straße ist. Durch den Renovierung und die Erweiterung des Kindergartens St.Josef in der Oberen Wöhrstraße und die Langertschule müssen täglich mehrere hundert Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter diese vierspurige Gefahrenquelle Stuttgarterstraße überqueren. Dies sollten die Gegner des Rückbaus bedenken und einen Moment innehalten mit dem Gerede von der ach so beschnittenen Freiheit.