Die Kappenfarben von Blutentnahmeröhrchen spielen bei der visuellen Identifizierung der unterschiedlichen Präparierungen (z.B. EDTA, Citrat, Serum) eine wesentliche Rolle. Viele Labore in Deutschland verwenden aktuell Blutentnahmeröhrchen mit dem sogenannten „EU-Farbcode“ (orientiert an BS 4851). In der im Juli 2017 veröffentlichten ISO 6710:2017 wurde eine Empfehlung in den Anhang F des Dokumentes aufgenommen, mit der die Kappenfarben von Blutentnahmeröhrchen vereinheitlicht und dem alternativen „US-Farbcode“ (orientiert an ISO 6710) angegelichen werden sollen. Somit würden sich die bekannten Kappenfarben bei nahezu allen Blutentnahmeröhrchen mit dem EU-Farbcode ändern.

Gemäß der einleitenden Formulierung des ISO Dokumentes soll der Markt bis zum Jahr 2022 darüber entscheiden, inwiefern die derzeitige Empfehlung bei der nächsten Überarbeitung der ISO 6710 bindenden Charakter erhält.

Wir sind bereits jetzt gegen einen solchen bindenden Charakter. Die Labore in Deutschland sollen auch zukünftig weiter selber entscheiden können, ob sie Blutentnahmeröhrchen mit dem EU- oder US-Farbcode verwenden wollen.

Begründung

Durch eine bindende Umstellung wären viele Labore in Deutschland gezwungen, ihre Blutentnahmeröhrchen ab dem Jahr 2022 auszutauschen. Das hätte zur Folge, dass

  • große Mengen an unbenutzten Blutentnahmeröhrchen zum Umstellungszeitpunkt unsinnig entsorgt werden müssen.
  • Ärzte, Arzthelferinnen, Pflegekräfte und MTAs sich an die neuen Kappenfarben gewöhnen müssen.
  • Sämtliche Dokumente (wie z.B. Präanalytik-Handbücher), in denen auf die Kappenfarbe verwiesen wird, geändert werden müssen.
  • Sämtliche gedruckten und elektronischen Anforderungsscheine für Blutuntersuchungen, in denen auf die Kappenfarbe verwiesen wird, geändert werden müssen.
  • Probenverteiler und Analysensysteme, welche die Kappenfarben erkennen, umprogrammiert werden müssen.
  • in Bestell- und Warenwirtschaftssystemen neue Artikel mit den geänderten Kappenfarben angelegt werden müssen.

Alle diese Punkte führen zu einem enormen Zeit- und Kostenaufwand für die Labore, ohne dass ein echter Nutzen für die Einsender (Arztpraxen, Krankenhäuser) daraus resultiert.

Bitte unterstützen Sie daher unsere Petition gegen die bindende Vereinheitlichung der Kappenfarbe von Blutentnahmerörchen in der ISO 6710.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dres. med. Hugo und Yuriko Stiegler aus Essen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Kappenfarbe von Bestands-Monovetten und neuen Monovetten werden immer in einer Phase der Umstellung gleichzeitig in das Labor kommen. Damit ist eine sichere Zuordnung mittels Crosscheck - Kappenfarbe und Material - nicht mehr möglich. Automatsierte Verteilsysteme müssten BEIDE Kappenfarben als korrekt identifizieren, was auch zu Verwechslungen führen wird. Letztlich gefährden wir damit unsere Patienten. In der Luftfahrt hat man das schon lange begriffen, dort bleibt das Bewährte erhalten, somit hat man im Flugzeug neben digitalen Anzeigen auch noch die analogen Anzeigen im Einsatz.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 2 Std.

    Umstellung der Kappenfarbe wird über Jahre zu erheblichen Verwechslungen und Fehlern bei den Einsendern führen, Gefahr für Patienten !

  • vor 20 Std.

    Ich muss damit täglich arbeiten

  • vor 2 Tagen

    Patientensicherheit

  • vor 2 Tagen

    Ich bin für die Stammdaten vom MVZ Labor Ravensburg zuständig und müsste dann alle Anfordermasken farblich anpassen.

  • vor 2 Tagen

    Unnötig! Kostenexplosion - wer trägt die Kosten? Der Patient? Der Anwender?

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/gegen-die-bindende-vereinheitlichung-der-kappenfarbe-von-blutentnahmeroerchen-in-der-iso-6710/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON