• Änderungen an der Petition

    at 04 Jan 2019 13:21

    Tippfehler behoben.


    Neue Begründung: Durch eine bindende Umstellung wären viele Labore in Deutschland gezwungen, ihre Blutentnahmeröhrchen ab dem Jahr 2022 auszutauschen. Das hätte zur Folge, dass
    - große Mengen an unbenutzen unbenutzten Blutentnahmeröhrchen zum Umstellungszeitpunkt unsinnig entsorgt werden müssen.
    - Ärzte, Arzthelferinnen, Pflegekräfte und MTAs sich an die neuen Kappenfarben gewöhnen müssen.
    - Sämtliche Dokumente (wie z.B. Präanalytik-Handbücher), in denen auf die Kappenfarbe verwiesen wird, geändert werden müssen.
    - Sämtliche gedruckten und elektronischen Anforderungsscheine für Blutuntersuchungen, in denen auf die Kappenfarbe verwiesen wird, geändert werden müssen.
    - Probenverteiler und Analysensysteme, welche die Kappenfarben erkennen, umprogrammiert werden müssen.
    - in Bestell- und Warenwirtschaftssystemen neue Artikel mit den geänderten Kappenfarben angelegt werden müssen.
    Alle diese Punkte führen zu einem enormen Zeit- und Kostenaufwand für die Labore, ohne dass ein echter Nutzen für die Einsender (Arztpraxen, Krankenhäuser) daraus resultiert.
    Bitte unterstützen Sie daher unsere Petition gegen die bindende Vereinheitlichung der Kappenfarbe von Blutentnahmerörchen in der ISO 6710.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 16

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now