openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen die geplanten Kündigungen der Vattenfall Kundenservice Mitarbeiter/-innen in Berlin Gegen die geplanten Kündigungen der Vattenfall Kundenservice Mitarbeiter/-innen in Berlin
  • Von: Gewerkschaft Verwaltung und Vekehr - Betriebsgruppe ... mehr
  • An: Schwedische Regierung / Vattenfall AB
  • Region: Berlin mehr
    Kategorie: Wirtschaft mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 20 Tage verbleibend
  • 298 Unterstützende
    30% erreicht von
    1.000  für Sammelziel

Gegen die geplanten Kündigungen der Vattenfall Kundenservice Mitarbeiter/-innen in Berlin

-

Die Ankündigung von Vattenfall noch in diesem Jahr den Mitarbeiter/-innen im Kundenservice vor Weihnachten die Kündigungen auszusprechen, stellt eine neue Negativqualität dar. Trotz hoher Gewinne beabsichtigt Vattenfall die Kundenservice Gesellschaft zu schließen und den Mitarbeiter/-innen zu kündigen. Der Kundenservice wird zukünftig ausschließlich von Dienstleistungsunternehmen durchgeführt. Damit verbunden ist in der Regel die Beschäftigung auf einem niedrigeren Tarifniveau.

Weitere Informationen auf der Website von: www.betriebsgruppe-vattenfall.gewerkschaftverwaltungundverkehr.de

Begründung:

Vattenfall organisiert hiermit indirekt die Tarifflucht und vernichtet bisher gute Arbeitsplätze. Die Erfahrungen mit dem schwedischen Eigentümer (Staatsunternehmen) zeigen, dass es nur um Gewinnmaximierung geht und soziale Verantwortung und moralische Werte keine Bedeutung haben. Viele Arbeitsplätze wurden so bereits in der Vergangenheit vernichtet. Verkäufe und Betriebsübergänge haben diverse Kollegen und Kolleginnen in anderen Vattenfallgesellschaften schon mitmachen müssen. Teilweise befinden sich unsere Kollegen/-innen in langwierigen Rechtsstreits vor den Arbeitsgerichten. Die Belastung ist für die Mitarbeiter und deren Angehörige ist enorm groß. Für die jetzt bedrohten Kollegen und Kolleginnen im Vattenfall Kundenservice bedeuten die bevorstehen Kündigungen Angst und Stress sich selbst und die Angehörigen.

Vattenfall muss sich seiner Verantwortung gegenüber den deutschen Mitarbeitern bewusst werden. Die Millliarden-Gewinne in den letzten Jahren, die alleine in Deutschland erwirtschaftet worden sind und die erneuten Gewinnaussichten (trotz Energiewende), führen eine Verantwortung mit sich. Die moralische Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern gilt auch für schwedische Unternehmen.

Vattenfall muss Abstand von seinen Planungen nehmen und die Schließung des Kundenservice zurücknehmen oder die Mitarbeiter/-innen in den anderen Vattenfallgesellschaften weiter beschäftigen.

Unterstützen Sie uns bei unserer Forderung die Mitarbeiter/innen bei Vattenfall-Kundenservice zu retten. Die moralische Verantwortung an Unternehmen, die mit einem Grundversorgungsmittel wie Strom und Wärme Gewinne machen dürfen, ist besonders hoch.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 08.11.2017 (aktiv bis 07.02.2018)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer/-innen unserer Petition, leider ist uns ein Fehler unterlaufen und wir haben Ihnen gestern einen Entwurfstext gesendet. Dank eines Unterstützers sind wir darauf aufmerksam gemacht geworden und wir bedanken uns ausdrücklich für diesen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Der vertraglich vereinbarte Kündigungsschutz soll mit der Betriebsschließung einfach wegfallen? Na wunderbar, wenn das so einfach ist und die geplanten Kündigungen der Vattenfall Kundenservice Mitarbeiter/-innen erfolgen, dann ist das wohl erst der Anfang ...

PRO: ...weil es bei den riesigen Gewinnen des Unternehmens nur um Geldgier geht. Geltende Tarifverträge werden einfach gebrochen.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil dort Kompetenz verloren gehen.

Der schwedische Staat sollte seine Verantwortung seinen Mitarbeitern gegenüber warnehmen, und das nicht nur in Schweden.

Trotz riesiger Gewinne, Ausgründungen und Kündigungen um die "ANLEGER" auf Kosten der Mitarbeiter noch reicher zu machen.

Die Mitarbeiter besitzen einen unkündbaren Vertrag, auch im Falle einer betriebsbedingten Notwendigkeit. Dieser Vertrag wurde gebrochen.

Jeder Arbeitsplatz ist auch in der Zukunft für Berlin und der Wirtschaft wichtig und muss erhalten werden!!!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Falkensee vor 16 Std.
  • Nicht öffentlich Schönteichen vor 16 Std.
  • Martin Beuster Potsdam vor 17 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 17 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 18 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 19 Std.
  • Milena Maria Weber Berlin vor 19 Std.
  • Ninell Ostholt Berlin vor 19 Std.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 19 Std.
  • Nicht öffentlich Wandlitz vor 21 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen