openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen die Verlängerung der Stadtbahnlinie 4 / Gegen die Planung und den Bau eines neuen Stadtteils Gegen die Verlängerung der Stadtbahnlinie 4 / Gegen die Planung und den Bau eines neuen Stadtteils
  • Von: Bielefeld natürlich c/o pro grün Bielefeld ...
  • An: Oberbürgermeister Pit Clausen
  • Region: Bielefeld mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 103 Tage verbleibend
  • 1.582 Unterstützende
    1.481 in Bielefeld
    59% erreicht von
    2.500  für Quorum  (?)

Gegen die Verlängerung der Stadtbahnlinie 4 / Gegen die Planung und den Bau eines neuen Stadtteils

-
  1. Ich wende mich gegen die Verlängerung der Stadtbahnlinie 4 vom Lohmannshof bis zur Dürerstraße.
  2. Ich wende mich gegen die Planung und den Bau eines neuen Stadtteils in Babenhausen/mittleres Dornberg.
Begründung:
  1. Der Bau der Strecke mit zwei Haltestellen bringt bei Baukosten von etwa 20 Mio. EUR fast keinen Zuwachs an Fahrgästen. Er verschärft die angespannte Haushaltslage der Stadt Bielefeld durch jährliche Kosten von ca. 500.000 EUR als Defizit bei moBiel und für die Kreditfinanzierung. Alternative: Die Erschließung künftiger Gebäude auf dem Campus Nord, die als Hauptbegründung dient, kann über eine Änderung des entsprechenden Bebauungsplanes erreicht werden. Wir fordern die Politik auf, diese Änderung durchzuführen, anstatt die Linie 4 zu verlängern.
  2. Zwei Planungsmaßnahmen der Stadt Bielefeld sehen umfangreiche Bautätigkeiten vor: das Strategiekonzept „Wissenschaftsstadt Bielefeld“ fordert zum einen nordwestlich des Campus einen neuen „Stadtraum“. Das "Ortsteilentwicklungskonzept Babenhausen/mittleres Dornberg" sieht ebenfalls eine weitreichende Bebauung von Äckern, Grünland und Schutzgebieten unserer Ravensberger Landschaft vor. Insgesamt handelt es sich um etwa 120 Hektar mögliche Bauflächen. Zum Vergleich: das ist etwa das Vierfache der Bielefelder Altstadt (das so genannte Altstadthufeisen umfasst ca. 30 Hektar). Erforderlicher Wohnraum sollte anhand realistischer Bedarfsplanungen in schonenderer Form und in ganz Bielefeld realisiert werden. Unierweiterungen sollten auf dem Unistammgelände realisiert werden (z.B. Parkhäuser überbauen, alte FH-Flächen).

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bielefeld, 29.09.2017 (aktiv bis 28.03.2018)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, diese Petition ist jetzt aktueller denn je. Danke für Ihre Unterstützung! Heute lesen wir von 700 Wohneinheiten an der Grünewaldstraße. Das sind 1700 Menschen. Wir sind nicht gegen den Bau von Wohnungen - wir ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil der Bau überflüssig ist und ein Naherholungsgebiet zerschnitten wird.

Scheiße ,die Natur zu zerstören, die scheiß Immobielienhaie,die Spinner.

Naturschutz

Aus Naturschutzgründen.

Ich sehe das bauen einer Stadtbahn in Richtung Sennestadt als dringlicher an.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • S. Karakoc Bielefeld vor 22 Std.
  • Susanne Charrois Bielefeld vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Unterschriftsbogen vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Bielefeld vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Bielefeld vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Bielefeld vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Werther vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Unterschriftsbogen vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Spenge vor 2 Tagen
  • Handschriftlich Enger vor 2 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen