Die geforderte Preiserhöhung für die Fernwärme von 50% ab den 1.01.2018 sollte Niemand einfach so hinnehmen. Ich für meinen Teil möchte Transparenz sehen in schriftlicher Form welche Begründung oder Anschaffungskosten oder fehrlerhaftes Verwalten dazu beigetragen hätten um massiv unverschämt 50% an die gezwungenen/gebundenen Haushalte die mit Fernwärme bei der Gemeinde unterzeichneten. Das Wort dafür nennt sich " Betrug" oder auch "Abzocke" . Dass man im Laufe der Jahre mit Preiserhöhung rechnen muss ist schon fast normal, nur bleiben meistens die prozentualsätze noch im Rahmen. Der alte Bürgermeister hat mit falschen Argumenten und Zahlen gearbeitet und so suggeriert, dass die Fernwärme das Ziel aller Glückseligkeit darstellt.

Begründung

Die Forderung ist für mich sehr wichtig, weil 50% Erhöhung entsprechen 2600€ /Jährl. an Heizkosten laut meiner Gemeinde Ringsheim für mich. Ich bin Rentnerin und sowas trifft auf alle Bürger ob jung oder alt zu. Den Familien denen in Ringsheim die Fernwärme so toll empfohlen wurde wie bei mir, denen versprochen wurde daß die Fernwärme ein Ersparnis gegenüber den Ölpreisen sei, etc...und warum noch soviele Haushalte an die ohnehin schwache Ausgangskapazität an die Fernwärme gebunden wurden. Deshalb setze ich mich für eine Petition ein, weil ich eine konkrete Antwort und faire Lösung für mich und meine Mitbürger ersuche.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Rosemarie Dirschka aus Ringsheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.