region: Lorsch
Construction

Gegen siedlungsunübliche Verdichtung der Wohngebiete

Petition is directed to
Magistrat der Stadt Lorsch & Bauaufsicht / Baugenehmigung - Kreis Bergstrasse
8 Supporters 5 in Lorsch
Collection finished
  1. Launched December 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Die Petition richtet sich an die Bürger der Stadt Lorsch zu folgenden Belangen:

  • gegen eine weitere Verdichtung der Wohngebiete mit siedlungsunüblichen Großbauten
  • gegen Hinterlandbebauung und damit verbundene Lärm - und Abgasbelastung in den bestehenden Gärten
  • gegen weitere Zuspitzung der Parkplatzsituation in den Straßen
  • für die Erstellung von anwohnerfreundlichen Bebauungsplänen

Reason

Sehr geehrte Bürger der Stadt Lorsch,

Wir möchten mit dieser Petition ein Umdenken im Magistrat und bei dem Bürgermeister der Stadt Lorsch bewirken und aufzeigen, dass die Bürger der Stadt kein Interesse daran haben, dass in ihren Siedlungen mit 1-2 Familienhäusern Großbauten oder in den Ruhezonen der Gärten Wohnhäuser errichtet werden.

Dabei hat der Magistrat mit 2 Paragraphen alle Mittel zur Verfügung, Vorhaben dieser Art zu stoppen (§34 BauGB Einfügungsgebot, §15BauNVO Rücksichtnahmegebot).

Jedoch scheinen in letzter Zeit mehr und mehr Bauwerke genehmigt zu werden, die nicht dem Bild der Siedlung entsprechen und zu Recht für Unmut in der Bevölkerung sorgen.

Da die Bewertung der Bauvorhaben gemäß dieser 2 Paragraphen immer nach subjektivem Ermessen geschieht, sind Fehler vorprogrammiert.

Der Bürgermeister und der Magistrat der Stadt Lorsch scheinen ihre Pläne ohne Rücksicht auf die bereits ansässigen Bürger dieser Stadt durchzuführen.

So wurde bereits einigen Bauanträgen (Bsp. Kolpingstraße) stattgegeben, welche nach Ansicht aller Betroffenen und Anlieger klar als „Bausünden“ bezeichnet werden.

Dies öffnet Bauträgern und Investoren weiter Tür und Tor, überdimensionierte und/oder siedlungsfremde Bauwerke für maximale Rendite zu planen.

Es bedarf eines Bebauungsplans, welchen es nur in wenigen Bereichen der Stadt gibt und welcher sich schützend auf die bereits ansässigen Bürger und deren Grundstücke auswirken sollte und gleichzeitig regelt, was erlaubt und was verboten ist.

Es soll verhindert werden, dass große anonyme Mietbauten das bisherige Bild der Straßen zerstören und unsere schöne Stadt jeglichen Charakter und jegliche Lebensqualität einbüßt.

Es soll verhindert werden, dass sich unsere Parkplatzsituation weiter verschlechtert und die Infrastruktur leidet.

Es soll verhindert werden, dass die letzten innerstädtischen grünen Oasen für Mensch und Tier verschwinden.

Weiter fordern wir die Aufstellung eines Bebauungsplans („Aufstellungsbeschluss“) sowie eine Veränderungssperre für die bereits betroffenen und strittigen Gebiete in der Kolpingstraße und Heinrichstraße. Dies würde den Betroffenen die Möglichkeit geben, geeignete Lösungen für die Problematik zu finden.

Eine stichpunktartige Auflistung der möglichen Folgen bei nicht Erreichen unserer Ziele finden Sie im unteren Bereich dieses Schreibens.

Jeder Bürger ob alt oder jung ist von dieser Petition betroffen, denn wenn diese Entwicklung erstmal begonnen hat, so ist sie schwer umzukehren oder aufzuhalten und weitet sich auf das gesamte Bebauungsplanlose Stadtgebiet aus.

Jede Stimme zählt.

Bitte teilen sie diese Petition mit all ihren Lorscher Freunden, Verwandten und Bekannten.

Vielen Dank und eine besinnliche Weihnachtszeit Ihnen allen.


Die möglichen Folgen bei nicht Erreichen unserer Ziele:

  • Verschlimmerung der bereits grenzwertigen Parkplatzsituation durch Großbauten mit vielen Bewohnern
  • ständiger Ein-Auszug in den Mietwohnungen der Großbauten
  • Vermehrung von Straßenschäden
  • Verlust der Privatsphäre für Anwohner durch zahlreiche Fenster und Balkone
  • Lärm und Abgase in Ruhezonen der Gärten durch Hinterlandbebauung
  • Räumliche Einengung
  • Verlust der Lebensqualität
  • Steigerung der versiegelten Flächen
  • Verminderung der Grünflächen für Mensch und Tier
  • Verdunklung der Grundstücke
  • Verminderung der Belüftung. In Zeiten des Klimawandels wird dies immer problematischer
  • Veränderung des charakteristischen Bilds der Siedlungen
  • Wertminderung der anliegenden Grundstücke
Thank you for your support, Piero Kittel from Lorsch
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now