Der Verein DocStop für Europäer e.V. und seine ehrenamtlichen Initiatoren bauen seit vielen Jahren ein europaweites Netz von Ärzten, Kliniken und Anlaufstellen entlang der paneuropäischen Verkehrswege auf, um so die medizinische Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer deutlich zu verbessern.

Die Unterzeichner dieser Petition unterstützen das Anliegen von DocStop, die Autobahn-Beschilderung vor Rast- und Autohöfen mit dem DocStop-Logo zu versehen, um auf die entsprechenden Raststätten, die sich der Initiative angeschlossen haben, hinzuweisen. Wir fordern das Bundesministerium auf, kurzfristig Maßnahmen einzuleiten, um eine DocStop-Wegweisung auf Autobahn-Hinweistafeln zu ermöglichen. Weiter Informationen zu DocStop unter www.docstop-online.eu

Begründung

Mit einem Netz von inzwischen mehr als 700 Medizinern und Anlaufpunkten mit Lkw-Parkplätzen sowie mit mehr als 400 Fahrern monatlich, die das DocStop-Netzwerk in Anspruch nehmen, trägt die Initiative DocStop ganz wesentlich zur Verbesserung der Arbeitsbedingungender Berufskraftfahrer sowie zur Verbesserung der Sicherheit auf unseren Straßen bei. Denn nur Fahrer, die sich bei Gesundheitsbeschwerden rechtzeitig behandeln lassen, sind auch sichere Fahrer.

Je besser die Zielgruppe über die Möglichkeit der medizinischen Unterwegsversorgung informiert ist und je einfacher eine passende Anlaufstelle und ein Arzt zu finden ist, desto mehr werden die Berufskraftfahrer die Möglichkeiten des DocStop-Netzwerks nutzen und umso effektiver ist die Risikominimierung. Gut sichtbare DocStop Vor-Wegweisungen auf den Hinweistafeln zu Autobahn-Raststätten und Autohöfen mit DocStop-Anlaufpunkt können erheblich zur Bekanntheit und zur Nutzung der medizinischen Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer beitragen. Dies umso effektiver als das hierfür zu verwendende Logo leicht verständlich und sprachenübergreifend den Zusammenhang zwischen Lkw und medizinischer Hilfe herstellt. Dadurch können auch ausländische Fahrer leicht auf die entsprechenden Anlaufstellen mit naheliegender Arztpraxis hingewiesen werden.. Informationen zu DocStop und den mehr als 700 DocStop Anlaufstellen in Deutschland unter www.docstop-online.eu

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Joachim Fehrenkötter aus Ladbergen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Wer einmal unterwegs krank wurde und wer schon einmal ärztliche Hilfe gesucht und nicht gefunden hat, der kann ermessen wie wichtig solche Hinweise u.U. sein können. Eigentlich müsste dies eine Selbstverständlichkeit auf den Strassen und Autobahnen sein. Es zeugt von einem Armutszeugnis dass man unsere Politik mit einer Unterschriftenaktion darauf hinweisen muss welche Dringlichkeit hier besteht. Als langjähriger Fahrer im internationalen Fernverkehr ist es mir schon desöfteren deutlich geworden wie einsam und verlassen man sich "draussen" fühlt. Wie erleichtert man ist wenn man Hilfe bekommt

Contra

In Zeiten von Smartphones kann man das auch schnell per Google usw in Erfahrung bringen. Für ernsthafte Erkrankungen und Notfälle ist dann eh der Rettungsdienst zuständig, etwa bei Symptomen eines Herzinfarktes o.ä.